Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Seglerforum von www.Jantar21.de

 

Seglerforum von www.jantar21.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 213 mal aufgerufen
 Tipps und Technik
Seiten 1 | 2
Eldor Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 15

22.10.2019 16:32
Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

Hat jemand Erfahrung/Tipps für das Neuabdichten, bzw. Einsetzen der Salonfenster?
Gibt es etwas besonderes zu beachten?
Was kosten neue Scheiben?
Mein Backbordfenster ist undicht.

Gruß Eldor

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

23.10.2019 14:42
#2 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Zitat von Eldor im Beitrag #1


Hallo zusammen,

Hat jemand Erfahrung/Tipps für das Neuabdichten, bzw. Einsetzen der Salonfenster?
Gibt es etwas besonderes zu beachten?
Was kosten neue Scheiben?


Hi Eldor,
Ein Vermögen.
Zumindest, wenn du sie in der gleichen Qualität haben willst. Das kann hier keiner und wenn sie es doch machen würden, kannst du es nicht bezahlen.
Die Originalscheiben sind in durchgetöntem Plexiglas 11 oder 12 mm, doppelt konkav gebogen.

Das geht in dieser Stärke nur mit Tempern, heisst, du braucht eine Form, bzw zwei und einen Backofen der etwas größeren Klasse. Die Kanten der Scheiben sind makellos gefräst, kann auch keiner und dazu noch auf Null gehend mit einer ebenso makellosen Rundung versehen, die vermutlich nur aus einem einzigen Grund so fehlerfrei hochglanzpoliert und glasklar durchscheinend ist - um deutsche Handwerker zu frustrieren.
Das können die nämlich nicht. Da war nichts gelasert, das gab es damals noch nicht. Die reine Handwerkskunst. Übrigens weitestgehend für den Exportmarkt, denn in Polen fahren viele Jantars noch ohne Scheiben rum. Auch das Plexiglassteckschott ist Sonderzubehör.

Ein Fensterelement in dieser Stärke hat vermutlich auch eine statische Funktion. Geht man hier eine Nummer zurück, wird man das in der Kajütdachschale kompensieren müssen und da wird es kompliziert, denn die Jantar kommt ja noch aus einer Zeit, in der man mit Innenschalen für Wohnlichkeit gesorgt hat und nicht dem Skipper die getuppelte oder höchstens noch gespachtelte nackte GfK-Haut anbietet.

Statt 12 geht auch 8mm, mal sehen, ob es hält oder ob an den Schraubenlöchern Risse entstehen oder Beulen in der Ansicht und wir fräsen da einen eckigen Rand ran und matschen den mit schwarzer Pampe voll, damit das keiner sieht - tempern- ach nö, das zerren die Schrauben ran - das ist so ungefähr das, womit du bei einem Scheibenersatz rechnen musst. Billig ist das dann trotzdem nicht.

Ganz nebenbei - die Dichtungsmasse, die die Polen verwendet haben, ist glasklar und vergilbt auch nach Jahrzehnten nicht. die dichtet in einer "Dicke", in der man sie mit den blossen Auge garnicht erkennen kann. Können die hier auch nicht.
Hierzulande wird dir ein hübscher, schwarzer Rand offeriert und wenn du den auch noch einsparst, ist die Dichtungsmasse in wenigen Jahren eine UV-zerstörte Undichtigkeitsmasse. das würde wohlk unebenheiten ausgleichen. Ja, kann sein, aber was ist, wenn es da offenbar gar keine Unebenheiten gibt?
Die Scheiben der Jantar sind Handwerkskunst auf Toplevel.

Behalte die Originalscheiben, solange es geht, alles andere wird definitiv eine Stufe billiger aussehen und trotzdem teuer sein.

Die Milliarden Spannungsrisse sind nicht schön, aber wen juckts, das kriegen alle scheiben irgendwann.
Wenn du beim drinhocken rausgucken willst, gibt es ja noch das grosse Plexiglasschott.

Wenn dein Fenster undicht ist, suche lieber nach der Ursache. Ich würde dazu den Innenrahmen abschrauben, schön vorsichtig, das ist eine Spinnenwohnung und als Ersatzteil nicht zu bekommen. Küchenkrepp (von innen) und ein kräftiger Sprühstrahl aus dem Wasserschlauch (von aussen) sollten dich auf die Spur einer ev nachzudichtenden Verschraubung bringen.
Sollte die Klebefläche undicht sein, würde ich versuchen, mit einem Kevlarfaden dazwischen zu kommen und was hinterherzudrücken. Möglichst durchsichtig.
Möglichst UV-stabil. Also nichts aus dem Baumarkt und im Yachtbereich ist mir da leider auch nichts bekannt.

Vielleicht weiss ja einer, was die Polen nehmen, denn da funktioniert es ja.

VG Eric

Übrigens - die letzte Version der Jantar hat flächenbündig eingelassene Scheiben, die ohne Verschraubung auskommen.

app. Innenschale - das ist ein bisschen tricky, denn wenn ein kleines Herbstlaubblättlein in eines der minimalistisch gehaltenen Entwässerungslöcher der Schiebelukgarage gerät, dann verstopft das gerne unter Wasserdruck und wenn du dann Lage schiebst, dann gerät das Wasser, das sich vielleicht noch in der Schiebelukgarage befindet, in die Innenschale und sucht sich seinen Weg, bis es irgendwo auf die Polster tropft, weit entfernt von der eigentlichen Ursache. Oft sieht es dann aus, als seinen die Fenster oder die Frontluke undicht.

Wenn die Frontluke tropft, ist es auch meist nicht der Moosgummi, der offenbar unzerstörbar ist, sondern die kleine Nullringdichtung in den Griffen.
Leicht auszuwechseln, ich habe seit Jahren einen gefetten Baumwollfaden drin, weil ich grad keinen Nullring hatte. Funktioniert sogar etwas besser.

Eldor Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 15

23.10.2019 23:39
#3 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Hi eric,

Danke für die Tipps.
Seitdem ich das Fenster von aussen mit tape „abgedichtet“ habe, tropft innen kein Wasser mehr vom Rahmen. Also gehe ich von einem Defekt der Fenster aus. Heisst für mich: demontieren, reinigen, neu einsetzen.
Neue Scheiben brauche ich nur, falls die alte bei der Demontage bricht oder reisst.
Vllt fertige ich mir Auch welche selbst an. Ich würde allerdings kein Plexiglas verwenden, denn das ist viel zu heikel in der Verarbeitung, sondern polycarbonat (Alexander). Das ist biegsam (in Maßen auch kalt) oder vorsichtig mit dem Heissluftfön und reißt und splittert nicht beim Bohren.
Einziger Nachteil: ich kenne es nur ohne Färbung. Vllt. Gibt es das auch mit Tönung?

Vorluk: ich werde die O-Ringe mal prophylaktisch tauschen und sehen, ob es dann dicht ist...
Falls nicht, mache ich weiter 😊

Gruß Eldor 🐬

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

24.10.2019 08:24
#4 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Hallo Eldor, der Weg mit dem Tape führt ja schon auf die richtige Spur.

Wenn es nicht überall durchregnet, wird es ein punktuelles Problem sein und da eindringendes Wasser auch Spuren hinterlässt, müsste sich das finden lassen oder eben mit Küchenkrepp und Spritzflasche auch eingrenzen lassen.

Sollte dir eine Dichtmasse begegnen, von der andere berichten (gibt ja deutlich aktivere Seglerforen, als unser kleiner handverlesener Kreis),
dass sie unter UV-Einstrahlung über Jahre dicht bleibt und nicht vergilbt, dann verlinke das mal bitte.

Bei punktuellen Arbeiten würde ich zunächst mal mit der Abdichtung der Schraubenlöcher beginnen, also lösen und mit Kunststoffkeilchen einen Mikrospalt schaffen zwischen Kajüte und Scheibe, ohne dabei die ganze Scheibe abzureissen. Das Wasser kommt nur von oben, also ist das Problem auch nur oben, weder seitlich noch unten zu erwarten.
Diese Keilchen gibt es da, wo es Fliesen gibt.
Kevlarfäden hat dein Autoglaser, zumindest weiss er, wo es die gibt. Damit schneiden damit die alten Scheiben aus dem Rahmen.
Das würde ich aber erst machen, wenn du sehen kannst, dass die gesamte obere Abdichtung kaputt ist. Vielleicht hat schon dein Voreigner mit Silikon aus dem Baumarkt rumgepfuscht. In dem Fall wirst du wohl die ganze Scheibe rausschneiden müssen und zerstörungsfrei reinigen. Alkohol darf da schon mal nicht drin sein im Entsilikonierer und auch das eine oder andere Lösungsmittel mögen die Kunsstofffenster garnicht.

Sind nur wenige Punkte betroffen, kannst du dir die Mühe sparen. Dann würde ich auch nur punktuell nachdichten. Die Schraubenköpfe selbst kann man übrigens auch mit passenden Nullringen abdichten. Gängige Praxis.

Da Scheiben das Gesicht eines Bootes wesentlich bestimmen, würde ich keine ungetönten Scheiben nehmen und blau auch nur, wenn du noch mehr Blaues an deiner Jantar hast. Da guckst du in fragende Gesichter, wenn du den Plexiglasdealer nach Blau durchgefärbt in 10 - 11 mm fragst.
Die Werft gibt es ja noch, nur so aufwendige Scheiben baut heute niemand mehr. Abrüsten auf eine handwerklich billigere Lösung?
Ich weiss nicht, ist schon ein Designhighligt.
Klare Scheiben gehen ja garnicht. Vielleicht noch mit Gardinchen?

Es gibt eine sehr interessante Doku zum Refit einer Dehlya 25. Da sind besonders die neuen Scheiben sehr gelungen. Nur das war eine Leistungsschau des Bootshandwerkes und des Kunstoffedealers und hat auch nur funktioniert, weil sie den Kahn anschliessend gespachtelt, geschliffen und lackiert haben.
Beim Jantarchen solltest du das vermeiden, denn der farbliche Keil an den Kajütdachseiten trägt wesentlich bei zum schlanken und angriffsfreudigen Design. Die Scheibe fügt sich in dessen Linien ein. Überdeckst du die am Rand, ändert sich das Bild. Vielleicht erstmal mit einer Pappfolie testen. Ist ein schmaler Grad. Wir haben einige im Revier und auch einige schlimm verbastelte. Lieb gemeint, aber...

Neubau wäre ich skeptisch, ob du mit vertretbarem Aufwand halbwegs an die Steilvorlage in Sachen Design und Funktion der Originalscheiben rankommst. Handwerklich müsstest du selbst eher auf dem oberen Level unterwegs sein und ob du einen Bootsbauer oder eine Werft findest, die das draufhat, zu bezahlbaren Preisen - da habe ich so meine Zweifel. Das Material ist nicht zu kriegen, zumindest nicht in Germany, die Dichtmasse scheint ein grösseres Problem zu sein und viel Aufwand für ein schlechteres Ergebnis? Ich weiss nicht.

Abdichten würde ich es auf alle Fälle. Wir haben diesjahr vor Anker mal wieder in einem Gewitterrodeo ausgeharrt, auf dem Scharmützelsee nahe Berlin mit unerwartet hohen Wellen, übrigens mit einem bislang nie erlebten Blitzestokkato. Schneller als im Sekundentakt konnte man praktisch das ganze Szenario um einen herum sehen. Hat in der Landschaft viele Bäume gekostet und auch uns ordentlich an der Ankerleine herumgeschleudert. Dazu Schlagregen.
Gespenstisch und durchaus respekteinflössend.
Ja, das hat schon was, wenn dabei innen wenigstens alles trocken bleibt.
Wir segeln die Kleine auch auf See und da kriegt sie auch mal was ab. Dichte Scheiben sind eben nicht nur optisch nett.
Die Jantar ist überhaupt unser erstes Boot, bei dem es im Urlaub keine nassen Poster gibt.

Ich tüftle noch an einer sinnvollen Abdeckung des schrägen Kajüteingangs. Sprayhood mag ich nicht, die Scheiben rein ist im Betriebszustand wenig praktikabel, da ja die Fallen im Weg sind und man auch ab und zu mal rein muss, navigieren oder Schnittchen machen oder Bier holen oder auf den Eimer... und wenn man Lage schiebt und es schüttet, wird drinnen alles nass. Irgendwas, was man schnell mal drüberwerfen kann und ohne viel Gerödel auch schnell aufmachen kann, von innen wie von aussen.

Berichte mal, wie du dein Bootchen wieder dicht bekommen hast und viel Spass beim reparieren.
VG Eric

ollie Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 40

25.10.2019 07:27
#5 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Hallo Eric,

zur Abdeckung des Niedergangs : wir hatten auf unserer Jantar ein Stück Persenningtuch, passend zugeschnitten für den Niedergang. An den Ecken 4 Tenax-Knöpfe, die Gegenstücke dazu am Teak-Rahmen für das Steckschott festgeschraubt.

Bei Regen zugeknöpft, Schiebeluk zu, innen bleibt alles trocken.

Wenn Du runter mußt, 2 Knöpfe auf, Schiebeluk wegschieben. Das kleine Stück Tuch bleibt bei schlechtem Wetter immer mit 2 Knöpfen fest und wird bei Bedarf zur Seite geklappt.

Hält auch bei Starkregen erstaunlich dicht. Das Steckschott paßt dahinter, falls Du es unter Deck mal dunkel haben willst.
Funktioniert auch gut im Hafen als Lüftung bei Regenwetter.

Abgenommen bleiben nur die 4 Tenax-Füsse, die beim Segeln nicht stören.
Hier ein Bild mit Persenning und Steckschott:


Gruß Ollie

Eldor Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 15

25.10.2019 10:53
#6 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Jo ollie!

Gute Idee, das probiere ich aus!
Modifiziet auch mit einem mückennetz
Gruss Eldor

P.S. Ich bin auf der Suche nach ner Kuchenbude. Sonst muss ich mir selbst was basteln...

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

26.10.2019 23:47
#7 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Hallo Olli, interessanter Tip, auch wenn mir noch nicht alle Details ganz klar sind, z.B. weshalb es da nicht reinregnet und wie du die Tenaxknöpfe öffnest und schliesst, wenn du drinnen bist.

Wir sind mit unserer bisherigen Lösung nahe dran. Ein weisses Stofftuch aus jeansartigem Stoff, oben umsäumt und ein Stück Leine eingezogen und das zwischen die Winschen gebammelt. Das geht im Hafen ganz gut, beim Segeln war es aber störend. Die Idee mit den Tenaxknöpfen klingt gut und würde die Winschen freigeben. Eine auf die selbe Art aufgebammelte Gardine ist unser Mückennetz. Die ist mit einem dickeren Stück Seil beschwert, damit sie nicht wegfliegt.

App drinnen - das Problem hatte ich auch mit den Steckschotts. Wenn hier der Bügel drüberfällt, z.B. durch Wellenschlag im Hafen, bist du im eigenen Boot eingeschlossen. Wir drehen deshalb beim Übernachten das untere Steckschott. Wenn man aber nachts mal raus will, wird es fummelig, das wieder rauszumachen, da ja der Griff aussen ist. Lösen wollte ich das mit einem Saugnapf, der gleichzeitig so ein verriegelbarer Haken ist. Die Dinger halten an Fliesen ewig, nur das obere Steckschott ist mir nachts mir grossem Getöse runter geknallt und ich hatte nur das Saugding in der Hand.

Ähnlich fummelig stelle ich mir das aber auch vor, wenn du von innen die aussen angebrachten Tenaxknöpfe öffnen musst. Wie machst du das?

VG Eric

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

27.10.2019 00:15
#8 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Zitat von Eldor im Beitrag #6
Jo ollie!

Gute Idee, das probiere ich aus!
Modifiziet auch mit einem mückennetz
Gruss Eldor

P.S. Ich bin auf der Suche nach ner Kuchenbude. Sonst muss ich mir selbst was basteln...



Hallo Eldor, schau mal in unsere Fotogalerien (gibt 2)Irgendwo waren bestens ausgetüftelte Regenplanen und eine davon hatte auch Seitenteile - fertig ist die Kuchenbude.
Der Begriff Kuchenbude meint aber was größeres.
Ich hatte mal so einen Riesenkoffer mitgekauft auf einem anderen Boot. Andauernd zur falschen Zeit nass, schön schwer und auch zusammengerollt und mit klappbaren Dachlatten noch ein Trumm an Gepäckstück. Vor allem, wenn sie nass war.
Super windanfällig ist die Jantar ja schon ohne Kuchenbude. Aber das Ding drauf und nachts peitschen Gewitterböen übern See, da hast du sicher richtig Spass.
Nach einem Sommerurlaub habe ich das Teil als nicht praxistauglich abgestossen und auf der Jantar sind die Anwendungsfälle ohnehin doch eher gering.
Sollte es wirklich mal 7 Tage durchschütten, kann man auch in eine Ferienunterkunft flüchten und im Bordalltag segeln alle schon, während man noch vom Morgentau feuchte Stoffbahnen faltet.

Hier hatte ebenfalls wieder Dehler mit seinem Rotkäppchen eine genial durchdachte Lösung.

Wirklich toll ist so eine Kuchenbude bei Flaute und tagelangem Nieselregen.

VG Eric

Frank 09 Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 117

27.10.2019 08:01
#9 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Moin in die Runde,

passende sehr schöne Salonscheiben gibt es bei FSA. Die Scheiben werden nur verklebt und sehen sehr edel aus. Zu beachten ist das Steuerbord-u. Backbordscheibe nicht identisch sind. Die weißen Innenrahmen gibt es nicht mehr zu kaufen.
Die Scheiben kann man einzeln erwerben zur Selbstmontage oder direkt bei FSA einbauen lassen. Die Preise lassen sich dort auch problemlos anfragen. Die Scheiben selbst kosten schon ein paar Hundert Euro. Jeder sollte für sich entscheiden ob er am Ende bereit ist in diese Highend-Lösung zu investieren.

Zu der guten Persenning Lösung von Ollie:
Ich habe es so verstanden das die Persenning beim Segeln oder Wohnen ohne Steckschotten montiert wird. Um wirklich regendicht zu sein muss die Schiebeluke selbige oben überlappen.
Beim Rausgehen lässt sich das Luk über den flexiblen Soff zurückschieben und die Tenoxknöpfe können leicht bedient werden. Von oben nach unten und nach dem Einstieg entsprechend umgekehrt.

Beim Segeln bringen Fallentaschen weitere Vorteile. Das gilt auch wenn die Steckschotten benutzt werden.

Ich habe mir gerade einen flexiblen Innenträger für meine Nautischen GPS-Instrumente gebaut. Übrigens alles aus resyceltem Material einschließlich der alten Samsung Smarties.
Nun lassen sich diese bei Regen mit den oben genannten Lösungen nicht mehr ablesen. Irgendwas ist ja immer ;).
Der Persenning Stoff sollte also durchsichtig sein. Irgendjemand eine Idee was man da nehmen könnte? Vielleicht dieses Fensterzeug das in die Vorsegel eingenäht wird......

VG Frank



Eldor Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 15

27.10.2019 21:52
#10 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Hallo eric,
So etwas wie Deine Niedergang—Stoffbahn, bzw. Mückennetz mit gummileine zwischen den Winschen habe ich vom Vorgänger übernommen. Das funktioniert im Hafen gut.
Dem Problem mit dem herunterfallenden Riegel am oberen steckschott begegne ich, indem ich das Vorhängeschloss in der Ringöse deponiere. Dann kommt schafft es der Riegel nicht bis in die Endlage.😉
Bei mir ist die Griffleiste übrigens am oberen Schottteil von innen montiert.

Gruss Eldor

Eldor Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 15

27.10.2019 22:03
#11 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Hi eric,
So eine ähnliche Idee hatte ich diese Woche und habe mit gebogenen fiberglasstangen experimentiert. Das war aber nicht praktikabel. Also doch nen Satteldach 😊...
Ausserdem sind die gewebeplanen aus dem Baumarkt entweder viel zu gross oder zu klein.
Wo finde ich die Fotogalerie 😳? Ich kann die nicht entdecken, oder liegt das an der „mobilen Ansicht“ des Handys?

Gruss Eldor

Eldor Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 15

27.10.2019 22:07
#12 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Hallo Frank,

Danke für den FSA-Tipp! Die Scheibe werde ich jedoch nur tauschen, falls mir sie bei der Demontage zerbricht.
Die handyhalterung ist super, wo hast du die her?

Gruss Eldor

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

28.10.2019 00:50
#13 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Guten Abend in die Runde, hui, ihr sprüht ja vor Ideen.

Zitat von Frank 09 im Beitrag #9
Moin in die Runde,

passende sehr schöne Salonscheiben gibt es bei FSA. Die Scheiben werden nur verklebt und sehen sehr edel aus. Zu beachten ist das Steuerbord-u. Backbordscheibe nicht identisch sind.


Tatsächlich? Ist mir noch nicht aufgefallen. Inwiefern nicht identisch?

Die weißen Innenrahmen gibt es nicht mehr zu kaufen.

Hier wird man sich notfalls mit einer GfK-Form behelfen müssen, oder die formschöne Spinnenwohnung aus einfachem, tiefgezogenem Plastik eben nicht kaputt machen. Hat in der Serie sicher 3,50 gekostet, dafür kriegt man es heute garantiert nicht.
Die verklebten Scheiben der FSA sind ein solider Kompromiss. Handwerklich nicht so anspruchsvoll, wie die Originale, dafür punkten sie aber im Erscheinungsbild. Wie gesagt, ist ja eines der wesentlichen Designelemente und der Übergang von den alten auf die neuen Scheiben ist durchaus gelungen.
Wenn es dadurch bezahlbar bleibt, ist das OK.

Direkt im Thema Scheiben gab es dazu einen Beitrag von der FSA, wo sie das mal vorgestellt haben.


Persenning vorm Kajüteingang

Das war ja genau meine Frage - wenn das Schiebeluk die Persenning überdeckt, um reinregnen zu verhindern, dann lässt es sich eben nicht zurückschieben.
Das lässt es sich bei den Steckschotts ja auch nicht. Setzt man die Persenning so tief an, dass es sich zurückschieben lässt, regnet es rein.
Also wie genau ist das gelöst?

Das Schiebeluk hat ja eine zusätzliche Belüftungsfunktion. Dazu wird es etwas weiter aufgeschoben, bis an den Endanschlag. Sind die Steckschotts drin, kann man das Luk noch so 2 cm weiter rausziehen und erhält so eine zusätzliche Lüftung, ohne dass es reinregnet. Das verhindert schon mal beschlagene Scheiben, wenn man bei Regenwetter übernachtet und die Steckschotts reinmachen muss.
Genügt dieser Spalt, um von innen die oberen Tenaxknöpfe aufzumachen?

Übrigens - in der Bildergalerie ist eine Lösung zu erahnen, bei der der Regenschutz oben auf dem Schiebeluk sitzt und offenbar eingerollt werden kann (Apollo in der Dänischen Südsee) g5p50-SDC.html



Ich habe mir gerade einen flexiblen Innenträger für meine Nautischen GPS-Instrumente gebaut. Übrigens alles aus resyceltem Material einschließlich der alten Samsung Smarties.

Davon gerne mehr in einem eigenen Tröt, sonst wird es zu unübersichtlich. Die Halterung sieht richtig gut aus. woher stammt der Arm?
Wie funktioniert das mit dem alten Handy? Bitte langsam und deutlich schreiben, damit ich es auch verstehen kann.

Nun lassen sich diese bei Regen mit den oben genannten Lösungen nicht mehr ablesen. Irgendwas ist ja immer ;).

Nun ja, das Handybild lässt sich kippen und dann passt es im Querformat an den oberen Rand des Schiebeluks, samt kleiner Sonnen/-Regenblende.
So eine Lösung wurde erst vor kurzem hier vorgestellt.

Der Persenning Stoff sollte also durchsichtig sein. Irgendjemand eine Idee was man da nehmen könnte? Vielleicht dieses Fensterzeug das in die Vorsegel eingenäht wird......
Ja, oder so wie die verschliessbaren Fensterlösungen in Zelttüren.
Für mein Hand-GPS habe ich mal so eine Schwanenhalshalterung aus dem Outdoor-Bereich bei kijiji gekauft. Die hat drei solide Saugnäpfe, die Erschütterungen bestens kompensieren und die auch nicht einfach abfallen, wenn sie mal angepappt sind. Zum Befestigen bietet sich das Brückenschott an.
Der Schwanenhals kann dann so gebogen werden, dass er der Neigung des Kajüteingangs folgt und damit nicht nur ausserhalb der Eingangspersenning ist, also nicht überdeckt, sondern auch beim Segeln von jeder Position aus gut ablesbar ist.
Die Hand-GPS sind ohnehin wetterfest.

VG Eric

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

28.10.2019 01:04
#14 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Zitat von Eldor im Beitrag #10
Hallo eric,
So etwas wie Deine Niedergang—Stoffbahn, bzw. Mückennetz mit gummileine zwischen den Winschen habe ich vom Vorgänger übernommen. Das funktioniert im Hafen gut.
Dem Problem mit dem herunterfallenden Riegel am oberen steckschott begegne ich, indem ich das Vorhängeschloss in der Ringöse deponiere. Dann kommt schafft es der Riegel nicht bis in die Endlage.😉
Bei mir ist die Griffleiste übrigens am oberen Schottteil von innen montiert.

Gruss Eldor


Oh Mann, danke, ich liebe solche einfachen Lösungen. Da murkse ich jahrelang nachts mit spitzen Fingern am gedrehten Steckschott rum, meist noch mit voller Blase, also ungeduldig bis drängend, aber Griff innen und Schloss in die Öse - so habe ich es ab kommender Saison.

Vor allem muss ich dann den Holzgriff nicht andauernd nachlackieren.
Gummileine hatte ich auch nicht, statt dessen Geknüpper an den Winschen...

Genial einfach und einfach genial.

VG Eric

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

28.10.2019 01:16
#15 RE: Salonfenster undicht Zitat · Antworten

Zitat von Eldor im Beitrag #11
Hi eric,
So eine ähnliche Idee hatte ich diese Woche und habe mit gebogenen fiberglasstangen experimentiert. Das war aber nicht praktikabel. Also doch nen Satteldach 😊...
Ausserdem sind die gewebeplanen aus dem Baumarkt entweder viel zu gross oder zu klein.
Wo finde ich die Fotogalerie 😳? Ich kann die nicht entdecken, oder liegt das an der „mobilen Ansicht“ des Handys?

Gruss Eldor


Hi Eldor, Gewebeplanen - nur bedingst geeignet, da nervig laut bei Regen und zu heiss bei Sonne (Gewächshauseffekt)

Du wirst dir doch das viele Geschreibsel und die tollen Bilder nicht im Mäusekino eines schnöden Handys angucken?!

Super Beispiele für Reise-Persenninge
Apollo - sogar passend zum Shirt... g5p62-SDC.html
Spice - hier mit Fensterlösung, wie gerade für die Steckschottthematik besprochen - g2p126-Regendach.html
Ohnehin sind dessen Beiträge sehr zu empfehlen, ich glaube, kaum ein Jantarianer hat an seinem Bootchen mehr getüftelt und verbessert, als er.

Aber auch auf der Startseite unter Bilder wirst du fündig.
Hein B. - http://www.jantar21.de/fotoalbum/hein_b/heinb_b/heinb_b1.jpg

VG Eric

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz