[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Frank 09
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 123 | Zuletzt Online: 25.07.2020
Registriert am:
29.07.2012
Geschlecht
männlich
Bootsname
bella blu
Segel-Nr.
432
Heimathafen
Steinhude
    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Welcher E-Motor ist zu empfehlen?" geschrieben. 25.07.2020

      Moin in die Runde,

      vielleicht noch interessant dass dieser Motor ca. 3 PS generiert verglichen mit einem klassischen Benziner. Dennoch ist die Kraftentfaltung eine Andere da beim E-Motor die 3 PS quasi schon im Standgas anliegen und der Benzinmotor erst auf Drehzahl kommen muss. Aus diesem Grund können am E-Motor größere und effizientere Schrauben gefahren werden. Bei Vollgas treibt der Spirit die Jantar mit knapp 5 Kn 1Std an. Bei 2,5Kn - 3 Kn sind 6 Stunden Fahrzeit möglich. Auf Lärm, Gestank und das nicht immer ganz saubere Umfeld eines externen Benzintankes muss man allerdings verzichten. Dazu kommen die zur Zeit leider noch höheren Anschaffungskosten einer E-Motor Performance. Diese Frage stellte sich aber an unserem schönen Binnenmeer nicht da alternativlos. Staken und Paddeln mal ausgeklammert. ;)

      VG Frank

      Vielleicht eins noch:
      Im Motorbootbetrieb lässt sich die Jantar mit dem eigenen Ruder besser steuern. Männover auf engem Raum können prima durch paralleles Mitsteuern des Motors unterstützt werden.

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Welcher E-Motor ist zu empfehlen?" geschrieben. 19.07.2020

      Moin in die Runde,

      wir haben an diesem Wochenende unseren alten E-Motor gegen den neuen Epropulsion Spirit 1.0 PLUS ausgetauscht und ausgiebig testen können.

      Dieser fantastische 48V Motor ist im Gegensatz zu unserem alten 12V Rhino eine ganz andere Welt. Er hat ausreichend Power für unsere 21er auf dem SM und macht einen riesen Spaß!
      Ohne Getriebe ist er sehr leise, hat eine enorme Reichweite und sieht klasse aus. Passt in seiner Farbperformence perfekt zur Jantar.

      Der Motor ist zur Zeit wegen seiner sehr guten Leistungsdaten, schönen Optik und ansprechenden Preispolitik extrem nachgefragt und aktuell nicht lieferbar.
      FSA in Mardorf hat uns freundlicherweise ein vorerst letztes Exemplar in der Kurzschaft Version am Samstag kurz vor Feierabend spontan aushändigen können.
      An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für diese tolle Aktion!

      Zur optimalen Schraubenlage unter Wasser habe ich das Kopfbrett an unserer Motorhalterung um 7cm abgesenkt. Von Oberkante Brett bis Wasseroberfläche statt original 40cm auf 33cm.
      Bei Gewichtsverlagerung bleibt die Schraube dadurch im Wasser und setzt den möglichen Schub optimal um.
      Der Motor lässt sich mit einem Handgriff leicht um 75Grad aus dem Wasser ankippen. Dabei wird er vorher quer zum Boot gedreht und die Pinne nach unten geklappt.
      Selbst bei großer Lage gibt es genügend Spielraum dass er nicht durchs Wasser schleift.

      Der Akku ist leicht aufzusetzen und erstaunlicherweise schwimmfähig. Über ein zusätzliches Solarpaneel lässt er sich auch während der Fahrt aufladen.(Zubehör)

      Aus meiner Sicht für Binnenreviere komfort,-sicherheit - u. leistungstechnisch sehr empfehlenswert.

      Ein vergleichbarer Torqueedo Motor ist ca. 300,- teurer.

      (Vergleichstests und die genauen technischen Angaben lassen sich sehr leicht googlen) ;)



      VG Frank

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Steuerkompass" geschrieben. 26.02.2020

      Hallo Kai,

      ist quasi ein Sperrmüll Fund.
      Hab das Teil nur etwas umgebaut bezw. angepasst.

      Es war ursprünglich eine Notenbeleuchtung die man oben auf ein Klavier stellt. Gibt es auch in Messing. Der Fuss ist entsprechend schwer aber eben auch sehr stabil.

      Ich guck mal ob ich einen Link für dich finde.

      Klavier Lampe

      Oder schau mal bei Ebay Kleinanzeigen unter Klavier Lampe.

      Gibt es auch schon mal beim schwedischen Möbelhersteller.
      Man muss ein bisschen Glück haben....

      LG Frank

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Steinhuder Meer " geschrieben. 01.02.2020

      Moin in die Runde,

      heute morgen kam uns auf dem Weg zum Steinhuder Meer (Besuch bei unserem Segelmacher) in Rehburg die Cosi van Tutte (Trailergespann) entgegen.
      Ob sie nun das Revier gewechselt hat oder einen Werftaufenthalt bei FSA in Mardorf hatte bleibt reine Spekulation.

      In jedem Fall aber an dieser Stelle einen herzlichen Gruß an den Eigner

      Frank
      BELLA BLU

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Steuerkompass" geschrieben. 31.01.2020

      Hallo Helmut,

      die App die ich verwende heisst Boat Speed (Android)

      [[File:2020013107125400.jpg|none|auto]]

      Funktioniert super aber nicht regenfest.(Schutzhülle wäre nachrüstbar)
      Und manchmal stößt man dran wenn man am Niedergang rumwuselt.

      Update:
      Eine schwenkbare Halterung in den Niedergang für 2 Smartphones. Auf dem einen läuft die Logge App und dem anderen Navionics. Zeigt vor dem gesegelten Kurs mögliche Unterwasserhindernisse an wie zb. Findlinge. Auf dem SM eine gute Hilfe.
      [[File:2020013107144800.jpg|none|auto]]
      [[File:2020013110115000.jpg|none|auto]]
      [[File:2020013107153400.jpg|none|auto]]

      Als Regenschutz kommt eine transparente LKW Folie mit 4 Tenax Knöpfen auf den beiden Niedergang Leisten zum Einsatz die den gesamten Eingang vor Nässe schützt.
      (Olli hat es einmal beschrieben mit Persenning Stoff.)

      VG Frank
      BELLA BLU

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Jütgabel" geschrieben. 30.10.2019

      Hallo Eric,

      ich kann Deinen Leidensweg sehr gut nachvollziehen. Wenn es nach deinen jahrelangen Überlegungen und Basteleien zu keiner brauchbaren Lösung für Brückenunterdurchfahrten gekommen ist und du Reviertechnisch darauf angewiesen bist, bleibt dir nur noch das Boot zu wechseln.
      Letztendlich aber auch keine befriedigende Lösung da ein Bootswechsel für einen derart leidenschaftlichen Jantar-Liebhaber wie dich das Leiden wahrscheinlich noch weiter erhöhen würde.
      Bliebe nur der Revier Wechsel ins schöne Land der Deich-Windmühlen-u. Klappbrückenerfinder.
      Oder du kommst zu uns ans Steinhuder Meer. Da gibt es zumindest keine Brückenprobleme.

      Aber wie heisst es doch so schön: 'Einen Tod muss man immer sterben.'

      Einerseits mit einer perfekten Jütanlage verwöhnt (Auf-u. Abriggen) träume ich mitunter davon einmal mit voll ausgefahrenem Kiel auf unserem SM zu Segeln.

      Beste Grüsse,
      Frank

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Jütgabel" geschrieben. 27.10.2019

      Hallo Helmut,

      An den Hilfswanten Basisterminals sind zusätzliche Laschen für die einzelnen Gabelschenkel angebracht.

      Ich hoffe du kannst es einigermaßen erkennen.

      Kann dir aber auch nötigenfalls noch genauerer Fotos machen.

      VG Frank[[File:2019102213011100.jpg|none|fullsize]]

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Salonfenster undicht" geschrieben. 27.10.2019

      Moin in die Runde,

      passende sehr schöne Salonscheiben gibt es bei FSA. Die Scheiben werden nur verklebt und sehen sehr edel aus. Zu beachten ist das Steuerbord-u. Backbordscheibe nicht identisch sind. Die weißen Innenrahmen gibt es nicht mehr zu kaufen.
      Die Scheiben kann man einzeln erwerben zur Selbstmontage oder direkt bei FSA einbauen lassen. Die Preise lassen sich dort auch problemlos anfragen. Die Scheiben selbst kosten schon ein paar Hundert Euro. Jeder sollte für sich entscheiden ob er am Ende bereit ist in diese Highend-Lösung zu investieren.

      Zu der guten Persenning Lösung von Ollie:
      Ich habe es so verstanden das die Persenning beim Segeln oder Wohnen ohne Steckschotten montiert wird. Um wirklich regendicht zu sein muss die Schiebeluke selbige oben überlappen.
      Beim Rausgehen lässt sich das Luk über den flexiblen Soff zurückschieben und die Tenoxknöpfe können leicht bedient werden. Von oben nach unten und nach dem Einstieg entsprechend umgekehrt.

      Beim Segeln bringen Fallentaschen weitere Vorteile. Das gilt auch wenn die Steckschotten benutzt werden.

      Ich habe mir gerade einen flexiblen Innenträger für meine Nautischen GPS-Instrumente gebaut. Übrigens alles aus resyceltem Material einschließlich der alten Samsung Smarties.
      Nun lassen sich diese bei Regen mit den oben genannten Lösungen nicht mehr ablesen. Irgendwas ist ja immer ;).
      Der Persenning Stoff sollte also durchsichtig sein. Irgendjemand eine Idee was man da nehmen könnte? Vielleicht dieses Fensterzeug das in die Vorsegel eingenäht wird......

      VG Frank


      [[File:2019102707492800.jpg|none|auto]][[File:2019102707500900.jpg|none|auto]]
      [[File:2019102707484400.jpg|none|auto]]

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Steinhuder Meer " geschrieben. 07.10.2019

      Hallo Eric,

      schön dass du mal drüber schreibst.
      Habe lange mit mir gerungen die Reling abzusenken. Glücklicherweise konnte ich die Arbeit reversible ausgeführen.
      Die Freude über den optimalen Vorsegelstand und die schneidigere Optik werden leider durch vermehrtes Unwohlsein und eine erhöhte Unfallgefahr auf dem Vorschiff 'erkauft'.
      Spätestens bei etwas Seegang macht es auf Selbigem keinen Spaß mehr.

      Ich werde es im Winter wieder rückgängig machen und nach einer Lösung suchen die es ermöglicht die Reling nur bei Bedarf ohne Werkzeug mit ein zwei Handgriffen umzubauen.
      Eine schnelle Abbaulösung wünsche ich mir auch für die Rückengurte und eine gute Idee zur Anbringung von Ausreitgurten für die Füße.

      Meine Jütgabel (FSA Ausführung) funktioniert sehr gut und ich kann sie nur weiterempfehlen.
      In der Spitze blockiert sie in der Ruheposition in der Tat den Ankerkastendeckel.
      Wenn man sie etwas anhebt lässt sich der Deckel problemlos öffnen. (Winterlüftungsmodus).
      Allerdings wird die Handhabung des Ankers im Kasten nicht besser.
      Ich wünsche mir hier einen Ankerbugsprit mit Rolle u. Permanenthalterung u. entsprechendem Ankergeschir. Ist aber leider kostspielig.
      Die Jütgabel baue ich nach dem Maststellen im Frühjahr ab und im Herbst bis zum Frühjahr wieder dauf. Sie liegt ja auf dem Decksbelag auf, verschlechtert so ein sicheres Auftreten und erhöht unnötig das Bootsgewicht im Sinne von 'Eins kommt zum Anderen' ;)

      Die Wantenspanner lassen sich für einen relativ 'schlanken Taler' leicht tauschen und sollten immer im Auge behalten werden. Da bin ich ganz deiner Meinung.

      Für die nächsten und letzten drei Wochen der Saison wünsche ich dir noch viel Spaß auf dem Wasser und das du gut auf dich u. deine Lieblingsvorschoterin aufpasst. ;)

      VG Frank

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Biete sehr edele individuelle gebaute Pinnen für eure Jantar" geschrieben. 07.10.2019

      Hallo ihr Zwei,

      fertige Marine Platten sind mir zu teuer und zu dick in der Stärke. Ich habe das Rohmaterial quasi noch rumliegen und Spass und Zeit (langer segelfreier Winter) mir einen maßgeschneiderten Boden selber zu bauen.
      Er wird final wasserfest versiegelt und hält unsere Beanspruchung locker aus. Das zeigen Erfahrungswerte aus unserem ersten Boot.

      @ Uli: deine Preise finde ich übrigens angemessen da ich weiß wieviel Arbeit so etwas macht und hochwertige Materialien verwendet werden.

      VG Frank

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Steinhuder Meer " geschrieben. 06.10.2019

      [[File:2019100611023800.jpg|none|fullsize]]

      Nun ist unsere erste Jantar Saison zu Ende.

      Fazit:

      Ein rundum tolles Boot. Immer flott unterwegs,
      bei Leichtwind sowieso bei 6Bfd sehr aktiv, überwiegend im Einhand Modus.
      Bewohnbarkeit mit 2 Personen top.

      Trailern, Auf-u. Abriggen(mit Jütgabel) ebenfalls Einhand kein Problem.

      Die Jantar 21 war für uns eine sehr gute Entscheidung und wir möchten sie nicht mehr missen.

      VG Frank
      (Bella Blu)

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Biete sehr edele individuelle gebaute Pinnen für eure Jantar" geschrieben. 05.10.2019

      Moin Uli,

      schön von Dir hier zu hören.
      Deine Arbeiten sehen klasse aus!
      Die flachgehende original Pinne ist schon eine Herausforderung. Optisch wie praktisch.
      Hab sie schon verlängert bin aber nicht zufrieden damit.
      Bin zwar auch ein Holzwurm aber Holz im Ausenbereich einer Yacht ist mir mittlerweile zu pflegeintensiv wenn es permanent gut aussehen soll.
      Darum wäre mir eine geschwungene Metal Pinne lieber.
      Holz im Boot dagegen liebe ich sehr. Als Winteraufgabe steht gerade der Bau meines neuen Kajütbodens aus Mahagonie/Ahorn an.

      LG Frank


      [[File:2019100507120600.jpg|none|auto]]

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Welcher E-Motor ist zu empfehlen?" geschrieben. 14.08.2019

      Moin Axel,

      schick mir mal bitte Deine Email Adresse.
      Dann kann ich Dir die Orga Mail weiterleiten.
      Habe gerade selber versucht dir eine PN zu schicken. Schreiben geht aber senden funktioniert bei mir nicht.

      VG Frank

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Welcher E-Motor ist zu empfehlen?" geschrieben. 13.08.2019

      Moin Axel,

      raus und reinfahren in die Box ist im Moment die größte Herausforderung. Da kann ich auch ein Lied von singen. ;)

      Wo genau liegst du mit deiner Charlotte in Steinhude?

      Hast du von der geplanten Jantar-Flotillenfahrt auf dem SM gehört?
      Bei Interesse kann ich dir gerne den Orgalink schicken.

      Nur nicht unterkriegen lassen,
      die Saison wird bis zum offiziellen Ende durchgezogen. ;)


      VG Frank

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Welcher E-Motor ist zu empfehlen?" geschrieben. 09.08.2019

      Hallo Axel,

      Vielen Dank für deinen Bericht. Ich fühle mich mit meinem klassischen 55er E-Motor ab 4Bft auch nicht mehr wirklich sicher.

      Allerdings bekomme ich den Motor komplett aus dem Wasser gezogen so dass er auch nicht bei Lage durch Selbiges schleift.

      Kannst du noch etwas dazu sagen wie es sich bei deinem Torqeedo im Segelbetrieb verhält?


      VG Frank

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Steinhuder Meer " geschrieben. 08.08.2019

      Moin moin in die Runde,

      es sind gerade Stimmungen wie diese die unser kleines Meer so liebenswert machen. Sonnenuntergang, spiegelglattes Wasser und ein Hauch von Restwind der eine Jantar noch locker zum Heimathafen schiebt....auf dem Foto waren wir allerdings mit einer 25er Dehlya unterwegs ;)
      [[File:2019080809113300.jpg|none|fullsize]]

      VG Frank

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Steinhuder Meer " geschrieben. 06.08.2019

      ....ist ja nun auch nicht so das wir an unserem schönen Meer kein Wasser mehr hätten....

      [[File:2019080610133200.jpg|none|fullsize]][[File:2019080610135700.jpg|none|fullsize]]
      [[File:2019080610130400.jpg|none|fullsize]]

      VG Frank

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Steinhuder Meer " geschrieben. 06.08.2019

      Moin Axel,

      ein Metallbügel oder Metalleinlage ist in der Tat der Schlüssel zum Erfolg.
      Meine original Klemme hatte leider nur 2 senkrechte Metallhülsen.....
      Nach meiner Umrüstung funktioniert es jetzt auch.

      Hier mal ein Link-Versuch für mein kleines Segelfilmchen:


      Jantar sailing


      VG Frank

    • Frank 09 hat einen neuen Beitrag "Steinhuder Meer " geschrieben. 05.08.2019

      Moin moin,

      gestern endlich mal wieder am Boot gewesen. Gibt einiges zu überlegen und zu organisieren da das Steinhuder Meer immer mehr Wasser verliert. Das hat verschiedene Gründe auf die ich hier nicht näher eingehen möchte wollte aber wenigstens in der Einleitung im Thema bleiben ;).

      Als erstes habe ich die Funktion der Zwangsbelüftung von der Vorschiffsluke überprüft. In diesem Modus lässt sich die Luke schon schwer schließen. Darum habe ich bisher vermutet das es sich dabei um die Endposition handelt. Doch siehe da, bekommt man einen guten Tipp und greift noch ein wenig beherzter zu lässt sich die Luke tatsächlich weiter schließen und der berüchtigte Genuaschot-Killerspalt verschwindet auf wundersame Weise. Danke Eric!

      Für die Harken Curryklemme könnte ich im Netz einen neuen Führungsbügel auftreiben der diesmal eine Metalverstärkung eingearbeitet hat. Nicht ganz so mondän wie das Vorgängermodell ließ sich aber problemlos umbauen.

      Auf den Fotos mit der Smartphone-Logge sieht man sehr schön meine selbstgebaute Sonnenblende (alte DVD-Hülle) die astrein funktioniert. Auch mit Sonnenbrille.
      Die App heißt Speed boat (Android) und gefällt mir sehr gut.
      Die Anzeige besteht aus Logge und Kompass. Man kann noch einen Krängungsmesser hinzunehmen.
      Beim Tracking gibt es zwei Modi:
      REGATTA und Fahrtensegeln. Im Regattamodus wird in sehr kurzen Zeitabständen getrackt so dass ich es gern beim daysailing einsetze.
      Am Ende werden dann Topspeed, Durchschnittsgeschwindigkeit, Distanz, Zeiten usw. gespeichert. Einziger Nachteil, es gibt quasi nur einen Tagesmeilenzähler. Ich habe mir daher am Rechner eine Exeltabelle erstellt in die ich Logbuchartig alle Daten einpflege um am Ende der Saison sehen zu können wieviele Seemeilen ich insgesamt zurückgelegt habe.
      Die App ist kostenfrei.

      Zum klassischen Steuerkompass: Ich brauche ihn zur Zeit noch nicht. Aber bei der Jantar favorisiere ich das Twinsystem. Jeweils ein Gerät im Steuerbord-u. Backbordschott. Ist zwar etwas teurer aber 1. nicht zwingend und 2. wenn man Spass daran hat in zwei Bauabschnitten zu realisieren.


      [[File:2019080506363000.jpg|none|fullsize]]

      [[File:2019080506370400.jpg|none|fullsize]]


      VG Frank

Empfänger
Frank 09
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de



Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz