Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Seglerforum von www.Jantar21.de

 

Seglerforum von www.jantar21.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 831 mal aufgerufen
 Tipps und Technik
mathias1985 Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 26

19.11.2016 19:26
Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Hallo,

meine Jantar ist nun ja bekanntlich BJ 89 und nach meinem Vorfall im Sommer dieses Jahres (Wantenspann durch Deck geschossen), muss ein Refit vom roten Deck her.
Anders als bei vielen anderen Jantars ist mein Deck Rot und daher von der Sonne schon gut ausgeblichen.
Leider ist im Wasserablaufbereich der Gelcoat schon etwas angegriffen, so das ich hier mit Gelcoat Spray etwas Aufarbeiten möchte.

Primär gehts mir hier aber ums neustreichen der Laufflächen, anschleifen könnte hier schwer sein.

Daher meine Frage ob schon jemand Erfahrungen hiermit hat und auf ein passendes Produkt verweisen kann.

Mario Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 37

19.01.2017 16:03
#2 Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

also ich kann zu deinem speziellen Thema leider nichts sagen, würde mir da vielleicht Rat bei einer Werft suchen.

Meine Frage wäre jedoch einen andere. Hat schon jemand Erfahrung mit dem "Decks Wachs" von Yachticon gemacht? https://www.svb-media.de/media/117024/im...15-12-16--1.jpg.
Ist das, das richtige Mittel für die Blauen Laufflächen? Oder kann mir jemand etwas anderes empfehlen?

Gruß an die Jantar Segler

sct Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 152

20.01.2017 15:22
#3 RE: Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Ich streiche die Laufflächen so alle zwei Jahre mit "Interdeck" blau von INTERNATIONAL. Ich bin sehr zufrieden damit.

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

20.01.2017 18:04
#4 RE: Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Zitat von sct im Beitrag #3
Ich streiche die Laufflächen so alle zwei Jahre mit "Interdeck" blau von INTERNATIONAL. Ich bin sehr zufrieden damit.



Klingt nach Arbeit. Interdeck sollte locker 5-6 Saisons überstehen. Die meisten haben das viel länger drauf.

@ Mathias
Was könnte die Wasserablaufflächen so angegriffen haben, dass da die Gelcoat weg ist? Vielleicht sieht das nur so aus. Ev. sinds nur Regenstreifen. Mal mit Wasserpassreiniger versuchen.

Deckswachs klingt für mich nach ausgeschlagenen Frontzähnen. Habe mal in meiner Sturm- und Drangzeit die Zwischenräume zwischen den Laufflächen poliert und gewachst. Leider verschleppt man das in den nächsten Wochen durch drüberlaufen in die Laufflächen und schwups, packt man sich nur noch aufs Maul.

Für Farbauffrischungen der Deckflächen hat die FSA irgend ein Verfahren angeboten. Zumindest für blau. Vielleicht mal Kontakt aufnehmen.

Bei uns macht das einer mit Waffenöl. Glänzt wie Speckschwarte, aber ist nicht rutschig und die Farbe ist auch kräftig.
An mein Deck kommt nur Seife und Bürste.

Decksreparatur - Mathias, wir warten schon alle ganz gespannt auf den Fortgang der Geschichte und Fotos, wie das nun repariert wurde. Speziell das Deck, aber auch der gebrochene Spant. Mich würde auch interessieren, ob ihr rausbekommen habt, was die Ursache war, ob zuerst das Deck versagt hat oder ob die Ablösung des Spantes von der Bordwand die Ursache war. Ist ja beides ziemlich unheimlig.
In Sachen Vorbeugung und Kontrolle ist beides auch echt schwierig zu beurteilen. Aber bei der Nummer hätte auch der ganze Mast verloren gehen können und da wird es dann richtig teuer.

VG Eric

mathias1985 Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 26

03.02.2017 18:49
#5 RE: Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Vielen Dank für die Rückmeldung Interdeck ist gekauft.
Ich werde berichten :)

Zum Thema Wasserlauf Flächen.
Bei mir steht immer etwas Wasser in der "Rinne" vor bzw. zwischen den Reling stutzen.
Dort ich über die Jahr 89 - 17 das Gelcoat etwas eingerissen und führt zu dem besagten Problem.
Ich werde es wohl mit Gelcoat Spray und Spachtel bearbeiten.

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

04.02.2017 02:18
#6 RE: Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Zitat von mathias1985 im Beitrag #5
Vielen Dank für die Rückmeldung Interdeck ist gekauft.
Ich werde berichten :)

Zum Thema Wasserlauf Flächen.
Bei mir steht immer etwas Wasser in der "Rinne" vor bzw. zwischen den Reling stutzen.


Da sitzt man in der Jantar mit all ihren Kanten und Ecken und fragt sich, was dieser Typ, der sich die Innenschale ausgeknobelt hat, für ein abartig ausgereiftes, räumliches Vorstellungsvermögen gehabt haben muss und bei Formen dann alles nochmal linksrum gebaut.
Hut ab! Schon das macht die Jantar zu einem richtig erwachsenen Schiffchen.
Man muss nur mal in eine Skippi 650 gucken, Bente, Varianta 18... wie Rohbaustellen mit hübschen Hutmuttergallerien. Klar wiegen die dann weniger, aber hübsch geht anders.

Aber als er die Relingsstützen aufgeständert hat, ohne sich zu überlegen, wo eigentlich das Regenwasser hin soll, da war sicher Montag, vorm dritten Morgenkaffee. Da passiert sowas andauernd.

Wurde gleich danach verbessert mit dem Ergebnis, dass diese Jantars so schöne regelmäßige Regenstreifen auf dem Rumpf haben, während sie bei uns auf dem Deck sind. Lass da mal ein Erlenblatt in die Minipfütze fallen. Da hast du was Bleibendes. Eiche ist auch ganz toll. Tja, schade.

Komisch ist nur, dass ich mich eigentlich den Winter über garnicht darüber ärgere. Insofern, danke, dass du es angesprochen hast.

Dort ich über die Jahr 89 - 17 das Gelcoat etwas eingerissen und führt zu dem besagten Problem.
Ich werde es wohl mit Gelcoat Spray und Spachtel bearbeiten.


Risse sind eigentlich Spannungsrisse. Die Pfützchen verursachen keine Risse.
Aber wenn mal jemand mit der Relingsstütze irgendwo gegen gedonnert ist, dann kann das der Anfang vom Ende deiner Püttinggeschichte gewesen sein. Wenn da Balsa drin ist, was ich bisher garnicht wusste, dann kann der Wassereintritt auch wo anders sein. Das verteilt sich von selbst.

Du musst jetzt nicht alle Stellen anbohren. Mit einem Karosseriehämmerchen abklopfen ergibt einen deutlichen Klangunterschied. Rottes Sandwich klingt mehr so "klong" - ungefähr so, als wenn du dir das Hämmerchen ins Auge, statt gegen die Stirn haust.

VG Eric

ollie Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 40

12.02.2017 10:48
#7 RE: Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Ich behandele mein blaues Deck regelmäßig mit Owatrol.
Deck mit Decksreiniger putzen, dann satt auftragen, aber so, daß es nicht abläuft. Etwa 10 min einwirken lassen. Mit trockenem Tuch überschüssiges Öl abwischen.
Danach strahlt das Deck wie neu. Hält 1-2 Saisons, allerdings liegt das Boot immer mit einer Deckspersenning im Hafen.

Jörg Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 20

22.10.2018 08:56
#8 RE: Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Hallo Ollie,
das hört sich gut an.... hast Du mal ein vorher - nachher Bild ?

VG
Jörg

Frank 09 Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 117

22.10.2018 09:44
#9 RE: Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Hallo Jörg,

Olli hat seine Idle im Sommer verkauft und sich hier abgemeldet.

FSA hat ein neues Mittel im Programm. Habe das Ergebnis vor 2 Wochen auf der Cape Diem gesehen BJ.97. Sieht aus wie neu! Muss aber alle 3 Jahre aufgefrischt werden.

Frag einfach mal direkt nach.


VG Frank

Jörg Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 20

22.10.2018 11:34
#10 RE: Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Hallo Frank,

ok Danke für die Info.

Werde mal bei FSA nachfragen und das vielleicht auch testen.
Boot steht seit gestern in Winterlager ist sauber und könnte damit eigentlich dann sofort starten.

VG
Jörg

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

24.10.2018 16:16
#11 RE: Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Hallo - falls es nicht um Ausbesserung, sondern nur um Farbauffrischung geht, gibt es noch ein erprobtes Zaubermittelchen.
Einer unserer Jantarianer hat jedes Jahr mit den tiefblauen, seidig matt glänzenden Laufflächen geprotzt, die wie ladenneu aussahen - nur abgerieben mit Ballistol Waffenöl. Minimalster Verbrauch.
Vermutlich funktioniert es auch mit weniger militanten Ölen, aber dieses verhält sich offenbar rutschfest.

Ich weiss nicht, ob es wirklich einen Sinn ergibt, die hervorragend rutschfeste Hosenkillerstruktur der Jantar mit irgendwelchen Farben zu übermalen, in der Hoffnung, dass das danach mindestens genauso rutschfest ist.
Bei der Mehrzahl der Boote dürfte es um reine Optik gehen und da muss man kein Zauberwerk lostreten.

Vorsicht ist dagegen vor Wachsen geboten.
Die grossen Kajütflächen laden ja gerazu ein, sie im Frühjahr aufzupolieren und zu wachsen.
Meistens hat man über den Winter einfach nur vergessen, wie oft man da drauf rumrennt und sich dann bestens aufs Maul packen kann.
Sicherheit vor Optik - hier lieber etwas weniger Glanz akzeptieren, ist besser für die Frontzähne.

Gilt auch für die Fussleiste und die angrenzende glatte Regenrinne - Finger weg vom Wachs - das sind Sicherheitsbereiche, wenn es rauh zugeht auf See, aber auch beim Be- und Endladen des Bootes mit Sprittank, Kühltasche und Aussenborder.
Sind diese Flächen poliert und gewachst, hat man gute Chancen durch die Reling zu marschieren.

VG Eric

Jörg Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 20

24.10.2018 20:28
#12 RE: Decks Refit bei der Jantar Zitat · Antworten

Danke für den Tipp mit dem Waffenöl, und ja es geht hier nur um Optik es einfach etwas aufzufrischen.
Das Pflegemittel was Frank erwähnt hat, ist bei FSA nicht frei verkäuflich (keine Zulassung)das gibt es nur wenn Du die Dienstleistung auch bei FSA ausführen lässt. Meine Farben sind noch sehr kräftig, würde Sie gerne nur etwas "Frischer" bekommen... Jetzt hab ich 2 Tipps die auf Öl passieren und das werde ich erst mal testen wollen... Und das ab besten ohne Zahnverlust😂😉
VG
Jörg

 Sprung  
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz