Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Seglerforum von www.Jantar21.de

 

Seglerforum von www.jantar21.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 643 mal aufgerufen
 Tipps und Technik
eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

19.10.2012 00:43
Herbstkosmetik Zitat · Antworten

Hallo, welche Arbeiten macht ihr, bevor das Schätzchen in den wohlverdienten Winterschlaf darf?
Unterwasserschiff putzen, nach Schäden Ausschau halten, Takelage und Terminals prüfen, Gelbe Welle entfernen, Kahn sauberwaschen, soweit klar.

Aber lohnt es sich im Herbst zu wachsen? Was braucht die Stoßkante als Pflege?
Was macht man mit den Laufdecks, die man ja nicht wachsen oder polieren sollte?
Sowohl die grosse Backskiste, als auch der Ankerkasten neigen ja wegen schlechter Belüftung zu Spakbildung.
Lässt man die auf Lüftung?
Ist es sinnvoll einen passiven Luftentfeuchter (Salzbasis) in die Kajüte zu stellen, oder entfeuchtet man damit nur die durch die Zwangslüftung strömende Aussenluft?

Polster nehme ich raus, aber muss die psychedelische Wandverkleidung auch ab?
Klagen ja genug über Schimmel- und Stockflecke. Ist das ein Saison- oder eher ein Winterlagerproblem?

Worauf achtet ihr sonst noch?

VG Eric

Andl Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 23

19.10.2012 20:54
#2 RE: Herbstkosmetik Zitat · Antworten

Hallo,

viele Fragen ....
Was ich mache bzw. vorhabe:
- Gründlich saubermachen
- Gewachst habe ich die Gute im Mai recht gründlich, es ist noch eine Wachsschicht vorhanden, deswegen lasse ich es. Zum Einwachsen wird es jetzt wohl auch langsam zu kühl (und nass).
- Polster kommen raus
- Passiver Entfeuchter wird prophylaktisch reingestellt (ab Dezember). Kann nicht schaden, die Aussenwände neigen bei Kälte zu Kondenswasserbildung, deswegen dringend alles Feuchte entfernen.

Ich würde gerne die Genuaschot und einige Leinen die eine leichten Mossbefall haben in der Waschmaschine waschen. Weiß jemand ob das nicht schädlich ist? Bei 30 Grad müsste reichen ...

Gruß, Andl

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

21.10.2012 20:02
#3 RE: Herbstkosmetik Zitat · Antworten

...die Aussenwände neigen bei Kälte zu Kondenswasserbildung, deswegen dringend alles Feuchte entfernen.

Hallo, das mit der Kondenswasserbildung ist plausibel, nicht wenn es Frost gibt, aber wenn es am Tage wärmer ist, als nachts, wird es innen feucht.
Ist es notwendig, die Wandverkleidung abzumachen?

Ich würde gerne die Genuaschot und einige Leinen die eine leichten Mossbefall haben in der Waschmaschine waschen. Weiß jemand ob das nicht schädlich ist? Bei 30 Grad müsste reichen ...

Nicht schädlich. Mache ish auch alle paar Jahre mal. Ankerleine kannst du gleich mit reinstecken, es sei denn, du hast eine verzinkte Kausch dran, dann lieber nicht, denn es könnte Rostfelcken geben. Aber die Leinen nicht lose reintun, sondern in einem Wäschesack oder Kopfkissenbezug, sonst gibt es ein elendes Wooling.

Dass zum Ende der Saison noch eine Wachsschicht auf dem Kahn ist, ist nicht meine Erfahrung. Eher, dass der Schutz ab Mitte der Saison weg ist.

VG Eric

PanTau Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 80

21.10.2012 22:58
#4 RE: Herbstkosmetik Zitat · Antworten

Zitat von Andl im Beitrag #2

Ich würde gerne die Genuaschot und einige Leinen die eine leichten Mossbefall haben in der Waschmaschine waschen. Weiß jemand ob das nicht schädlich ist? Bei 30 Grad müsste reichen ...



Ist definitiv kein Problem. Google mal unter Kletterseil & Waschmaschine. Die Bergsportler haben sich intensiv damit auseinander gesetzt uns es für gut befunden. Empfohlen wird von Herstellern allerdings:

A) Wollwaschprogramm
B) Kein Weichspüler verwenden
C) Nicht schleudern
D) Seil zum Trocknen auf den Boden legen (nicht hängen)

Viel Erfolg!
Bernhard

cosifantutte Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 45

27.10.2012 17:15
#5 RE: Herbstkosmetik Zitat · Antworten

Hallo Eric,

Tipps zum Winterlager findest Du auch in der Yacht 21/2012.

Ich mache dass Schiif vor dem Winter nur grob sauber, weil es dort sowie so wieder einstaubt. Im Frühjahr fahre ich dann zur SB Autowaschanlage (Dampfstrahlstation). Die gibt es mittlerweile auch mit Plätzen für Wohnemobile. Für ca. 10,-€ kann ich mich dann dort richtig austoben. Warmwasser, Dampfstrahler, weiche Bürste, Schampoo, Wachs, etc. alle vorhanden und sanft, damit des Deutschen liebestes Stück (Auto) bzw. das Schiff blos nicht verkratzt.

Danach wird das Unterwasserschiff einal mit Antifouling gestrichen, innen ausgesaugt und geputzt und von außen gewachst, fertig an einem Samstag.

Im Winterlager ist der Luftentfeuchter ganz wichtig! Er holt je nach Wetter ca. 1-2 Litter Wasser aus der Luft. Wichtig, die Fenster und der Niedergang bleicben zu, damit keine feuchte Luft von außen nachkommt (siehe auch Yacht). Die Segel und die Verkleidungen bleiben drinn, mit dem Luftentfeuchter passiert nichts, soweit diese ausreichend Luft bekommen und nicht aufeinander liegen. Ich habe auch die Polster jahrelang im Schiff gelassen, ohne dass sich hierbei Schimmel oder Stockflecken gebildet haben (Wichtig ist der Luftentfeuchter und die luftige Lagerung, ich habe immer noch die origanl Bezüge und J21 Verkleidungen.

Die Backskiste und den Ankerkasten räume ich einmal im Jahr aus (erstaunlich was da immer rauskommt) und mache Sie mit Viss sauber. Die meiste Feuchtigkeit entsteht hier im Frührjahr und im Herbst, wenn dass Shiff noch im Wasser liegt und nicht im Winterlager, weil dann die teilweise warme feuchte Luft kondensiert, weil außen das Wasser kalt ist.

Cosifantutte

hgebauer Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 187

27.10.2012 22:56
#6 RE: Herbstkosmetik Zitat · Antworten

Im Winterlager ist der Luftentfeuchter ganz wichtig! Er holt je nach Wetter ca. 1-2 Litter Wasser aus der Luft.

Wie die Erfahrungen doch unterschiedlich sind. Habe die Jantar nun schon einige Jahre und hatte noch nie einen Luftentfeuchter drin. Erst einige Jahre Winterlager im Freien mit Winterplane drüber und seit zwei Jahren in einer Maschinenhalle (Feldscheune) und ohne Plane. Auch ohne Luftentfeuchter hatte ich noch nie irgendwelche Feuchtigkeitsprobleme. Vielleicht haben wir hier im Voralpenland trockenere Luft im Winter? Und Salz gibts hier nur auf der Straße.
Anderl ich glaube den Luftentfeuchter kannst Du Dir hier am Ammersee sparen.

Die Backskiste und den Ankerkasten räume ich einmal im Jahr aus (erstaunlich was da immer rauskommt)
Oh wie wahr. Ich entferne auch immer auch alles aus den Backskisten was ich die ganze Saison nicht benutzt habe. Ankerkasten? Da ist doch nie was anderes drin als Anker, Kette und Leine, oder?

Ich mache dass Schiff vor dem Winter nur grob sauber, weil es dort sowie so wieder einstaubt.
Ja, das sehe ich auch so und mach es auch so (obwohl es einige Clubkameraden anders rum machen, weil sie meinen, daß sich der Dreck/Gilb über dem Winter fest setzt und dann schwerer zu entfernen ist - ob sie recht haben?)

Immer eine Handbreit......
Helmut

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

29.10.2012 12:04
#7 RE: Herbstkosmetik Zitat · Antworten

Danke, echt toller Tip, werde mich mal umsehen, wo wir eine SB-Waschanlage in der Nähe haben.
Die Jantar steht ja ohnehin auf dem Trailer.

Natürlich war mal wieder pünktlich VOR allen Endsaisonreinigungsarbeiten das Wasser abgestellt und wenn man dann nur mit dem Eimerchen und Bürstlein rumzuhantieren muss, wirkt der kleine Kahn plötzlich ganz schön gross und besteht praktisch nur aus Dreckecken.

Unterwasserschiff mache ich immer noch im Wasser sauber, ohne Chemie natürlich, mit Wathose, Schrubber und Mikrofaserhandschuh nur mechanisch reinigen. Bei abrasiven Antifoulings geht das natürlich nicht, aber ich habe VC drauf, das ist ein Hartantifouling, das geht nur ab, wenn man schleift, beim Wischen und Bürsten bleibt das wo es hingehört, da kommt nichts ins Wasser, was da nicht vorher schon drin war.
Den Kahn ein bisschen krängen und los gehts. Das Unterwasserschiff wird so praktisch komplett sauber. Jedenfalls geht das einfacher und schneller, als umterm Trailer rumzukriechen und sich die Algenpampe in den Ärmel laufen zu lassen.

Hoffentlich spricht sich das mit der Waschanlage nicht rum, nicht dass dann nicht nur die Wohnmobilisten, sondern auch diese ganzen Wassersportler die Waschanlage blockieren.

VG Eric

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

29.10.2012 12:31
#8 RE: Herbstkosmetik Zitat · Antworten

Zitat von hgebauer im Beitrag #6
Im Winterlager ist der Luftentfeuchter ganz wichtig! Er holt je nach Wetter ca. 1-2 Litter Wasser aus der Luft.

Wie die Erfahrungen doch unterschiedlich sind....Auch ohne Luftentfeuchter hatte ich noch nie irgendwelche Feuchtigkeitsprobleme. Vielleicht haben wir hier im Voralpenland trockenere Luft im Winter? Und Salz gibts hier nur auf der Straße.
Anderl ich glaube den Luftentfeuchter kannst Du Dir hier am Ammersee sparen.


Luftentfeuchter hatte ich auch drin und auch gut 2 Liter bis zum ersten Frost und nochmal etwas mehr bis zum Frühjahr gesammelt. Die Jantar hat aber eine recht großzügig dimensionierte Zwangsbelüftung, so dass es relativ egal ist, ob man die Luken und die Fenster schliesst. Es könnte gut sein, dass der trockene Winter, den wir letztes Jahr im Berliner Raum hatten, auf meine Kappe geht (und auf andere mit der gleichen Idee).
Ich mache es trotzdem wieder so, vielleicht beruhigt es nur, vielleicht nutzt es nur dem Hersteller, aber Stockflecken und muffigen Geruch im Boot will ich auch nicht riskieren.

Ich mache dass Schiff vor dem Winter nur grob sauber, weil es dort sowie so wieder einstaubt.
Ja, das sehe ich auch so und mach es auch so (obwohl es einige Clubkameraden anders rum machen, weil sie meinen, daß sich der Dreck/Gilb über dem Winter fest setzt und dann schwerer zu entfernen ist - ob sie recht haben?)



Man weiss es nicht, aber wenn man vor dem Frost nochmal einen schönen sonnigen Nachmittag erwischt, ist ein bisschen kümmern ums Boot nicht die schlechteste Sache, mit der man sich beschäftigen kann.

Einige bei uns streichen ja schon im Herbst ihr Antifouling, was ich nun wieder für etwas übertrieben halte. Manchmal behalten sie Recht, wenn es im Frühjahr bis zum Krantermin nur Ekelwetter gibt.

Für mich ist das keine Option, denn bei VC genügt es vollkommen, wenn man nur alle 2 Jahre streicht und das auch nur einmal, was der Hersteller natürlich ganz anders sieht, und ausserdem ist man mit einem Trailerboot nicht zwingend auf den gemeinschaftlichen Krantermin angewiesen, auch wenn man schon bezahlt hat.

VG Eric

 Sprung  
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz