Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Seglerforum von www.Jantar21.de

 

Seglerforum von www.jantar21.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 2.744 mal aufgerufen
 Suche & Biete
Seiten 1 | 2
o-jolli Offline

Neues Mitglied

Beiträge: 3

23.09.2012 15:51
Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Hallo Jantar-Segler/-innen,


mir ist am We das Ruderblatt gebrochen. Hat jemand noch eins zu verkaufen oder weis wo ich eins kaufen kann.

Über den ein oder andern Tipp würde ich mich freuen.



lg, o-jolli

PanTau Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 80

23.09.2012 19:10
#2 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Hallo und herzlich Willkommen in unserem Forum,

die Firma fsa Segelsport am Steinhuder Meer kann Dir sicher ein gutes Angebot für ein Ersatzruderblatt machen. Die sind auf die Jantar spezialisiert.

Schau mal unter www.jantar21.de und dort in der Rubrik Links. Dort findest Du die Internetseite von fsa.

Viele Grüße & viel Erfolg

Bernhard
webmaster@jantar21.de

FSA Segelsport GmbH Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 175

26.09.2012 19:14
#3 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

hallo o-jolli,

wir haben ruderblätter für die neueren ruderköpfe (ab 1995)am lager.
können wir sofort versenden.

fsa segelsport

Angefügte Bilder:
DSC02604.JPG  
eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 743

27.09.2012 18:41
#4 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Zitat von o-jolli im Beitrag #1
Hallo Jantar-Segler/-innen,


mir ist am We das Ruderblatt gebrochen. Hat jemand noch eins zu verkaufen oder weis wo ich eins kaufen kann.

Über den ein oder andern Tipp würde ich mich freuen.



lg, o-jolli


Hallo O-Jolli, mach doch bitte mal ein paar Fotos von der Bruchstelle.
Hatte sich das angekündigt, durch Haarrisse oder hast du am Ruder was umgebaut?
Vielleicht kann man was daraus lernen, denn die Ruderanlage der Jantar ist nicht gerade in einer Sternstunde konstruktiver Genialität entstanden.

Anders ist es kaum zu erklären, dass viele bis heute an dieser Betaversion herumtüfteln, um sie gangbar und auch in rauen Seegebieten zuverlässig und belastbar zu machen.
Sie ist schon um Längen besser, als das was man anderen polnischen Kleinkreuzern aktuell ans Heck bammelt, aber ausgereift und durchdacht geht anders.

Frage an die FSA:
Sind die neuen Ruderblätter und Ruderköpfe anders, sprich stabiler als die bisherige Konstruktion? Gibt es Frühwarnzeichen?

VG Eric

o-jolli Offline

Neues Mitglied

Beiträge: 3

29.09.2012 11:10
#5 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Hallo Leute,

erst mal vielen Dank für den herzlichen Empfang.


Bilder kann ich erst nächstes WE machen, da ich derzeit viel um die Ohren habe. Angekündigt hatte sich vorher natürlich nichts...

@FSA: Was würde mich ein neues Blatt kosten?


Bis bald, O-Jolli

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 743

30.09.2012 20:04
#6 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Zitat von o-jolli im Beitrag #5
Hallo Leute,

erst mal vielen Dank für den herzlichen Empfang.


Bilder kann ich erst nächstes WE machen, da ich derzeit viel um die Ohren habe. Angekündigt hatte sich vorher natürlich nichts...

@FSA: Was würde mich ein neues Blatt kosten?


Bis bald, O-Jolli


Hallo O-Jolli, vor ein paar Jahren kostete ein neues Ruderblatt rund 800 Teuro. Glaube nicht, dass es inzwischen viel billiger zu haben ist.
Da die Saison ja bald zuende ist, würde ich in den Baumarkt flitzen und ein paar Hobelleisten kaufen, vielleicht kennst du auch einen Tischler, der macht die dir auch. Auf einer Spanplatte oder alte Schranktür kannst du eine Folie legen und die Leisten mit angedicktem Epox zusammenleimen. Das geht ohne Kraft und gerade wird es durch die Platte darunter. Durch die Folie klebst du die Leisten auch nicht an die Platte.
Geschätzte Dicke des Ruderblattes sind 40mm, so breit würde ich auch die Leisten wählen.
Für die Formgebung legst du dein altes Ruder drauf und damit das Teil nicht bremst, machst du es vorne rund und achtern flach. Das Ruder ist nur zum Segeln im Wasser, deshalb würde ich max. 2 Lackanstriche drauftun, eigentlich nichts.
Es soll ja nur die Saison retten und bis nächstes Wochenende fertig sein.

Wenn dir die Sache Spass gemacht hat, kannst du auf diese Weise dein nächstes Ruderblatt bauen, nur dann eben in Edelholz und Matte als Schutz.
Ein solches Ruderblatt vom Bootsbauer ist aber um einiges teurer als das Ruderblatt der FSA. Wenn die grad welche dahaben, hast du Glück, dann kannst du nächste Woche gleich wieder aufs Wasser. Die FSA hat eine eigene Website, da steht auch die Telefonnummer. Das geht schneller.
http://www.segelsport-fsa.de/

VG Eric

FSA Segelsport GmbH Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 175

14.11.2012 03:10
#7 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Ruderblätter haben wir am Lager (passend für die neueren Ruderköpfe ab `95).

Preis : 798,- €

Die aktuellen Blätter sind stabiler aber auch schwerer.

Fotos in der Anlage.

FSA Segelsport

Angefügte Bilder:
DSC02985.JPG   DSC02986.JPG   DSC02990.JPG  
eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 743

14.11.2012 23:08
#8 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Zitat von FSA Segelsport GmbH im Beitrag #7
Ruderblätter haben wir am Lager (passend für die neueren Ruderköpfe ab `95).




Hallo FSA-Team, irgendwie sehen die etwas anders aus, das kann aber an den Fotos liegen. Aus der Perspektive sehen die neuen Ruder etwas kürzer aus, aber mit grösserer Vorbalancierung. Habt ihr noch ein Vergleichsblatt, was man mal daneben legen kann, oder Maße? Weshalb sind die schwerer? Gibt es Aussteifungen?

Das Thema Jantarruder ist ja irgendwie eine ungelöste Schwachstelle, von Haarrissen um Ruder und Ruderkopf, bis Wasser in Ruder und Ruderbruch, taucht das Thema ja immer wieder mal auf.
Da ein Ruderbruch nie im Hafen, bei Sonnenschein und entspanntem rumgurken passiert, sondern nur dann, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann, habe ich das auch in der ständigen Beobachtung.
Ich bin mal bei ordentlichen achterlichen Wellen in ein Krautfeld reingesegelt, so dass es das Ruder nur ein Stückchen hochgedruckt hat.

Wenn man dann beidarmig an der Pinne zerren muss (die ich auch für nicht zuende gedacht halte)wenn man dann dir enormen Kräfte am Ruder spürt, dann kann es einem mit der zierlichen Konstruktion ganz bange werden, so mit einem dicken P für Panik auf der Stirn. Für eine Wende waren die Wellen zu hoch, so dass wir einen geeigneten Moment abpassen mussten und das Ruder während der Rauschefahrt kurz hochklappen und wieder runter kriegen mussten, womit wir direkt beim Thema Rudermechanik wären, die für solche, durchaus vorkommenden Anwendungen nicht geschaffen ist.

Haben die neuen Ruderköpfe eine andere Mechanik? Sind sie stabiler? Meinen Ruderkopf musste ich schon zweimal nachschweissen lassen, weil die aussteifende Querplatte unterhalb der Pinne Haarrisse bekommt. Wodurch das verursacht wird, ist mir nicht ganz klar. Da es aber die einzige Queraussteifung ist, sind die Risse auch nicht gerade vertrauenerweckend.

Hat schon mal jemand Haarrisse in der Belastungszone, dem Übergang zwischen Kopf und Blatt repariert? Geht das überhaupt? Wie man das zupfuscht weiss ich, aber wie repariert man diesen Bereich so, dass es danach besser die hohen Biegelräfte aushalten kann, die bei Wellenfahrten zwangsläufig entstehen?

VG Eric

o-jolli Offline

Neues Mitglied

Beiträge: 3

17.11.2012 01:16
#9 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Hallo Mitsegler...


wir haben uns mitlerweile für ein Ruderblatt von FSA entschieden und es auch schon bekommen.

Danke und bis zum nächsten mal...

FSA Segelsport GmbH Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 175

18.11.2012 03:18
#10 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Die aktuellen Ruderblätter haben die gleichen Abmessungen wie seit 17 Jahren - ist zwangsläufig immer noch die gleiche Form aus der die Blätter stammen. Jedoch werden mittlerweile einige Lagen Matte/Harz mehr verarbeitet. Das Innenleben besteht auch nicht mehr aus PU-Schaum sondern aus stabilerem Glasfasermix.
Die Form passt wie schom erwähnt nur auf Köpfe ab 1995 (gelochter, breiterer Nirokopf). Für die älteren Baujahre bevorraten wir keine Ruderblätter !

Die aufholbare Ruderanlage der Jantar 21 MUSS komplett bis zum Anschlag niedergeholt werden. Schon 1 cm Reck im Niederholer sorgt für 3 cm achterliche Stellung der Ruderblattspitze ! Natürlich gibt es dann Druck auf die Pinne (wie bei allen anderen Booten auch ! ). Auch nachlassende Niederholerklemmen sorgen für das gleiche Problem. Dafür kann das Blatt aber nichts - Egel ob Jantar, Sailart, Deltania, Jollenkreuzer oder Sportina !

Die aktuellen Ruderköpfe sind von uns dennoch durch ca. 1 mm höhere Blechstärke stabiler konstruiert - aber auch da gibt es Grenzen !
Also von Schwachstelle kann man weder bei der Jantar noch bei anderen Bootstypen sprechen. Die Alternative wäre damals ein starres Ruderblatt gewesen -
wollte aber keiner - es sollte ja aufholbar sein und somit geringen Tiefgang ermöglichen.

Ist der Ersatz eines neues Ruderblatt nach 10 Jahren im/auf dem Wasser so ungewöhnlich wenn wir doch alle nach 3 bis 4 Jahren neue Winterreifen kaufen ?

FSA Segelsport

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 743

18.11.2012 19:32
#11 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Zitat von FSA Segelsport GmbH im Beitrag #10
...

Ist der Ersatz eines neues Ruderblatt nach 10 Jahren im/auf dem Wasser so ungewöhnlich wenn wir doch alle nach 3 bis 4 Jahren neue Winterreifen kaufen ?

FSA Segelsport


Das ist in der Tat ein Argument.
Die aktuellen Ruderanlagen sind ja schon deutlich belastbarer, als die früheren. Mit "Schwachstelle" Ruderanlage meinte ich auch nur, dass erst nachgerüstet werden muss, um die Ruderanlage endlich endlich so zuverlässig, belastbar und leicht bedienbar zu machen, wie es bei anderen Booten mit angehängten Rudern üblich ist. Ich finde es ja gut, wenn Lösungen entwickelt werden, auch wenn ich es bedenklich finde, Betaversionen zu testen, mal sehen ob es hält.
Das ist ein Versäumnis des Konstrukteurs. So ein Ruder ist ja keine Erfindung der Neuzeit, gibts ja alles schon. Auch Ihr habt ja schon Schwachstellen erkannt und euch konstruktive Gedanken gemacht, um die auszuräumen und Verbesserungen anzuregen.

Was ist Glasfasermix? Hat das Hohlräume?

VG Eric

FSA Segelsport GmbH Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 175

16.02.2013 01:15
#12 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Auch Ihr habt ja schon Schwachstellen erkannt und euch konstruktive Gedanken gemacht, um die auszuräumen und Verbesserungen anzuregen.

Was ist Glasfasermix? Hat das Hohlräume?

VG Eric
[/quote]


Nein, die aktuellen Ruderblätter weisen nur noch im Kern ein wenig Hohlraum auf !
Während der Produktion der Ruderblätter werden nach einfügen des Trennmittels, spritzen
des weißen Gelcoats und auftragen von meheren Lagen Glasgelege ein großer Teil des
vorhandenen Hohlraumes mit geschnittenen Glasfasern und angedicktem Harz verfüllt.
Hierduch steigt die Belastungsmöglichket dieses Bauteils um ein Vielfaches !

Das Gewicht nimmt dadurch zu.

FSA Segelsport

Angefügte Bilder:
Ruderblatt J21-20.JPG  
eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 743

17.02.2013 20:05
#13 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Zitat von FSA Segelsport GmbH im Beitrag #12
...

Nein, die aktuellen Ruderblätter weisen nur noch im Kern ein wenig Hohlraum auf !
...
Hierduch steigt die Belastungsmöglichket dieses Bauteils um ein Vielfaches !

...

Warum Vollmaterial stabiler sein soll, als ein querschnittsgleicher Hohlkörper, ist mir nicht so klar.
Habe bei den ersten Winterendarbeiten auch schon wieder feine Risse in der Belastungszone des Ruderblattes entdeckt, direkt unterhalb des Kopfes.
Scheint mir die Sollbruchstelle zu sein.
Reparaturmöglichkeit ist mir auch noch nicht ganz klar.

VG Eric

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 743

18.02.2013 09:13
#14 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Nochmal ein Nachtrag zur Stabilität:

Es ist schon richtig, dass bei querschnittsgleichen Bauteilen Hohlkammerprofile stabiler sind. Man kann sie ja bei gleicher Materialfläche grösser machen, als den Vollquerschnitt und erreicht dadurch die höhere Stabilität.

Aber - Beim Vergleich zwischen Hohl- und Vollquerschnitten, wie hier bei den Ruderblättern, ist natürlich zu beachten, dass sich die Aussengeometrie nicht ändert, so dass es nicht weiterführt, querschnittsgleiche Bauteile zu betrachten, sondern natürlich nur Bauteile mit gleicher Aussengeometrie.
Da ist natürlich ein Vollmaterial immer stabiler, als ein Hohlkammerprofil, allerdings auch schwerer.

Ein Ruderblatt ist ja sowas wie ein Hohlkammerprofil. Ausgeschäumte Hohlkammerprofile sind immer biegesteifer, als wenn sie leer sind. Es geht ja darum, die beiden Querschnittsflächen, also die Aussenschalen, die Druck und Zugkräfte aufnehmen, zuverlässig auf Abstand UND in Form zu halten, damit die Schalen nicht knicken und ausbeulen.
Wie man das macht, ob mit einem belastbaren, wasserabweisenden Schaum oder getränkten Glasfaserschnipseln, wird immer ein Kompromiss bleiben.

Da das aber schon zigtausendfach bei anderen Booten erprobt und gebaut wurde, ist es natürlich unschön, wenn man das Gefühl hat, mit seinem Jantarruder als Betatester unterwegs zu sein, bis mal einer was baut, was wirklich hält und trotzdem wenig wiegt.

Ich hatte schon mal einen Ruderbruch mit einem etwas grösseren Segelboot, das ist nicht witzig. Passiert nämlich nie an einem schönen Sonnentag in der Box, sondern nur dann, wenn man ohnehin schon Stress hat es am wenigsten gebrauchen kann. Insofern beunruhigen mich die Haarrisse in der Hauptbelastungszone, die auch bei anderen Jantars an Ruderköpfen und -blättern auftreten.
Und nein, ich möchte mir nicht vorsorglich alle vier Jahre ein neues Ruderblatt anschaffen.
Da man nicht einfach was drüberlaminieren kann, muss die Lösung von innen gefunden werden.

VG Eric



VG Eric

hgebauer Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 187

14.03.2013 21:40
#15 RE: Suche Ruderblatt Zitat · Antworten

Hi eric.
Habe bei einer Ruderblattsanierung im vorletzten Jahr festgestellt, daß im Innern ein von oben bis unten durchlaufendes Stahlrohr eingebaut ist. Haarrisse auf der Blattfläche habe ich keine festgestellt. Habe ein Ruderblatt der ersten Generation.
Vielleicht fehlt bei Deinem Blatt dieses Rohr?
Der Anlass für die Sanierung war, daß Wasser im Blatt war; die beiden Halbschalen hatten sich an ihrer Verklebung etwas geöffnet. Da ich erst das Wasser rausbekommen musste, habe ich das Blatt an einigen Stellen angebohrt und dabei bin ich auf dieses Rohr gestoßen. Neugierig geworden habe ich die Bohrlöcher auf ca 10 mm erweitert um mehr zu sehen.
Ich achte auch immer sehr darauf, das Blatt bis auf Anschlag abzusenken und ich verwende einen Niederholer ohne Reck.
Bedenke doch bitte auch mal, daß wir es hier mit einem Schwenkruder zu tun haben (das konstruktionsbedingt anfällig ist, aber auch seine praktischen Seiten hat). Das Bötchen ist ja auch nur CE-Entwurfskatergorie C (= max. 6 Bft, max. 2 m Welle). Da darf man nicht zu viel verlangen. Taugt eher für Binnengewässer, in küstennahen Gewässern grenzwertig.
Aber wären wir hiermit nicht besser im Technik-threat aufgehoben? Admin, könntest Du das hier bitte verlagern?

Beste Grüße
Helmut

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz