Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Seglerforum von www.Jantar21.de

 

Seglerforum von www.jantar21.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 2.594 mal aufgerufen
 Tipps und Technik
Seiten 1 | 2
Wolf Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 21

16.08.2010 16:33
Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Ich habe schon den ein oder anderen Beitrag gelesen zum Thema Leckage. Ich habe folgendes Problem:
liegt das Boot still, kein Problem, sind wir gesegelt, dann ist anschliessend Wasser im Heck in der Backskiste.
Das kommt nicht aus dem Lenzschlauch und ist leicht bräunlich, was darauf schliessen lässt, daß es irgendwo im Boot steht und vielleicht dann erst nach hinten transportiert wird wenn das Boot leichte Schräge hat.
Hat vielleicht jemand dieses Problem gehabt?
Wolf

diLemmer Offline

Aktives Mitglied

Beiträge: 4

17.08.2010 16:40
#2 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Moin, moin!

Segel eine Clever23 bzw Sportina680. Hatte mal das Problem das durch die Lenzdurchführungen Wasser in die Heckbackskiste eingedrungen ist. Nur wärend der Fahrt, im Hafen waren die Lenzöffnungen über der Wasserlinie. Die Schläuche waren ok, es lag an der Dichtmasse der Borddurchlässe! Ausbauen, säubern, neu mit Sika eingesetzt und dicht :)
Ob es bei der Jantar ähnliche Gründe haben kann weiß ich natürlich nicht.

Sonnigen Gruß!
Ti..

Wolf Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 21

18.08.2010 08:26
#3 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Vielen Dank für den Tip

cosifantutte Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 45

20.08.2010 16:46
#4 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Es gibt noch eine Möglichkeit wie Wasser in die Backskiste kommen kann. Wenn kein Stöpsel im Spülbecken ist, kann Wasser bei Schräglage über den Ablauf hereingedrückt werden. Dieses fließt dann an der Backbord Bordwand unter den Schrank des Spülbeckens. Von dort gibt es eine Rohrverbindung bis in die Backskiste. Du solltest daher auch unbedingt unter dem Spülbecken im Schrank die Bretter herausnehemn und nachschauen ob dort Wasser steht.

MfG

Cosifantutte

Wolf Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 21

24.08.2010 17:52
#5 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Cosifantutte
herzlichen Dank, genau das habe ich auch schon so ähnlich vermutet

FSA Segelsport GmbH Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 175

11.09.2010 04:20
#6 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Unterer Spiegelbeschlag von Ruderanlage hatten wir auch schon häufig undicht. Alte Dichtungsmasse versprödet und während des Segelns bekommt der Beschlag unter
Umständen Schwall (gerade bei mehreren Personen in der Plicht). In der Box liegt der Beschlag oberhalb der Wasserlinie.

FSA-Team

Ralf Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 48

11.01.2011 21:23
#7 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Hallo zusammen,
auch ich hatte anfangs immer mal wieder Wasser in der Backskiste. Schließlich habe ich die Befestigung der Ruderanlage überprüft und festgestellt, dass:
1. die verwendete Dichtmasse spröde war
2. innen keine Kontermuttern angebracht waren!!!!!also nur durchgesteckte Schrauben mit Dichtmasse
Keine Ahnung ob das ein Montagefehler war oder der Vorbesitzer geschlampt hatte.
Schrauben raus gezogen, ordentlich Sikaflex in die Löcher, Schrauben rein, Beilagscheiben drauf und diesmal schön die Muttern angezogen. Seitdem hält es und ist dicht!

Gruß Ralf

FSA Segelsport GmbH Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 175

14.01.2011 01:13
#8 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Genau das meinten wir.

Apollo Offline

Erfahrenes Mitglied


Beiträge: 26

16.01.2011 21:16
#9 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Hatte jemand von uns Jantar-Seglern einmal Kontakt mit Nord-oder Ostsee o. ä. und im Vorfeld die Backskisten im Bereich der Deckel zusätzlich abgedicht? Wenn ja wie und habt Ihr dann die Deckel noch zusätzlich sichern müssen? Wir möchten dieses Jahr vom Darß nach Dänemark, haben ein wenig Bedenken, dass uns bei Seegang die Kisten vollaufen.
Ansonsten wünschen wir allen ein schönes neues Segeljahr.

Heike und Lutz von der Apollo

cosifantutte Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 45

17.01.2011 21:39
#10 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Hallo Apollo,

ich bin 2005 von Greifswald bis nach Kopenhagen und zurückgesegelt. Auf dem Rückweg von Mön in die Bodden sind wir vor Hiddensee in ein Gewitter gekommen und haben uns einfach treiben lassen. Zum Glück waren wir noch nicht in den Bodden. Das Schiff schwimmt wie ein Korken, ohne das Wasser in die Backskisten gekommen ist.

Ich habe aber zusätzlich unter den Deckeln breite Moosgummistreifen geklebt. Damit liegen die Decekl dann auf den Umrandungen auf.

Zusätzlich kann ich die Backskisten von innen mit jeweils einer Zugleine verschließen (habe ich aber bei der Gewitterfahrt aber nicht gemacht). Diese Zugleine ist mit einer Öse von innen am Backskistendeckel befeistigt und von dort durch die Innenwand bis unter die Trittstufe geführt (auf jeder Seite direkt neben der Schublade). Die Leine kann dann in einer Klemme direkt unter der Stufe befestigt werden.

Bei diesem Ritt hatte ich das einzige mal Angst zu kentern. Ihr solltet daher vielleicht den Kiel mit einem Vierkantholz in abgelassener Stellung unter dem Mastfuß verkeilen, dann kann er selbst bei extremer Schräglage nicht hochrutschen (sicher ist sicher).

Bei der Überfahrt ist mit starkem, querendem Fähr- und Schiffsverkehr zu rechnen! Unbedingt einen Radarreflektor setzen!! Von Hiddensee bis Mön gibt es praktisch keine Mobilfunkabdeckung.

Wir haben hin und zurück in einer Woche gemacht, war ein super Törn ich wünsche Euch viel Spaß.

Anbei ein paar Bilder.

Cosifantutte

Angefügte Bilder:
IMG_0314.JPG   IMG_0315.JPG   IMG_0393.JPG   IMG_0317.JPG   IMG_0391.JPG   IMG_0405.JPG  
Apollo Offline

Erfahrenes Mitglied


Beiträge: 26

28.01.2011 13:06
#11 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Hallo Cosifantutte,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Möchte man ja eigentlich gleich lossegeln.
Der Hinweis mit dem Kiel ist bestimmt ohne weiteres umsetzbar und noch ein Hosenträger zum Gürtel.

Kannst Du mir sagen, wo Ihr Eure Batterie versteckt habt?
Habe unsere aus der Backskiste raus (Vorgänger) und in den Ankerkasten rein, um den Längstrimm zu verbessern. Ist auch deutlich besser geworden. Überlege derzeit aber die Verlagerung auf den Kiel vorm Schacht des Hubkiels um die Nickbewegungen in der Welle zu verringern und das wiederaufrichtende Moment zu vergrößern, auch in Hinsicht auf unsere internen Regatten. Die Kabelführung ist dabei noch so eine Frage. Habe derzeit auf Steuerbord, im Bereich der Decksverbindung die Hauptkabel laufen. Müsste dann ev. am Hauptspant runter.
Es gibt wohl originale Jantars mit diesem Einbauort.

Ansonsten erst einmal ein schönes sonniges WE.

Gruß Lutz von Apollo

cosifantutte Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 45

29.01.2011 19:51
#12 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Hallo Lutz,

die Batterie sitzt bei unserer jantar serienmäßig im Vorschiff unter den Polstern (direkt hinter dem Einelegeboden). Die Kabel gehen durch an Stb bis in den Schrank unter der Stb Sitzbank.

Beim Seglen staue ich sowie alles nach vorne, hinten ist immer genug Gewicht (Motor, Tank, 2 Segler etc.). Bei Regatten ist mehr Gewicht vorne auch nicht schlecht, damit das Heck sich nicht fest saugt.

Ich benutze dafür den Wassertank nicht in der Backsksite, sonder staue eine 10l Kanister unter der Pantry.

Mast und Schotbruch

Cosifantutte

Apollo Offline

Erfahrenes Mitglied


Beiträge: 26

29.01.2011 21:54
#13 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Hallo Cosifantutte,

sehr interessanter Beitrag.
Hab vor dieser Abdeckung bei mir keine Öffnung. Hier befinden sich bei uns die Auftriebskörper. Könnte man ja aufschneiden und seitlich wieder abschotten. Vorteil ist sicher, dass man den Raum direkt vorm Kielschacht weiter nutzen kann. Kannst Du mir bitte sagen, ob ich Dich bezüglich der Lage richtig verstanden habe?.
Wenn ja, schneide ich morgen alles raus. Befindet sich dann bei Dir eine Nische dahinter, oder ein Stück weiter vorn ein kompletter Schacht?

Bis später

Lutz von APOLLO (ist das schon adlig?)

cosifantutte Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 45

12.02.2011 20:41
#14 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Hallo Lutz,

ich habe unter den Polsten mittschiffs ein Schacht in dem die Baterie steht. Dieser Schacht wird dann mit einem Brett abgedeckt!

Wahrscheinlich kannst Du einfach ein entsprechenden Schacht in die Ausschäumung graben.

Kann Dir leider kein Foto schicken, da das Schiff zur Zeit bei FSA ist.

Mfg

Cosifantutte

Apollo Offline

Erfahrenes Mitglied


Beiträge: 26

21.02.2011 22:45
#15 RE: Leckage, Wasser in der Backskiste am Heck Zitat · Antworten

Hallo Cosifantutte,

bei uns fehlt der Schacht, leider. Haben aber eine leichte Einbuchtung in der Fläche unterhalb der Polster. Nach Probebohrungen ist der Bereich darunter frei. Mit einem Batteriekasten aus dem Segelzubehör und einer Randverstärkung aus Holz, kann man hier die Batterie gut vergraben. Durch zusätzliches Abdichten im Randbereich bleibt auch der Auftriebskörper weitestgehend dicht.

Denke nochmals für die Anregung.

Gruß
Lutz von Apollo (gewöhne mich langsam an meinen Adelstitel)

Seiten 1 | 2
«« Displacemant
 Sprung  
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz