Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Seglerforum von www.Jantar21.de

 

Seglerforum von www.jantar21.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 672 mal aufgerufen
 Suche & Biete
Seiten 1 | 2
Martin Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 12

29.10.2018 14:56
#16 RE: Suche Jantar 21 Zitat · Antworten

Das Oval ist leider keine Pinnenarretierung, aber eine geile Idee. Werde mir da mal Gedanken machen, da die Jantar allein leider nicht gerade laufen kann.
Wenn wir sie nicht verkaufen können, trage ich mich mit dem Gedanken, im UW-Schiff entweder Flügel einzulaminieren oder am Kiel längs eine Führung zu bauen. Was meinste denn dazu? Den Ruderkopf habe ich so gekauft, gefällt mir auch gut.
Die alte Mastauflage haben wir entfernt und den neuen Bügel an den Spiegel geschraubt. Ist auch stärkeres Material. Hat mir jetzt beim Mastlegen (allein) sehr geholfen und geht problemlos. Bilder dazu schicke ich noch, bin gleich nochmal in der Werft. Uuuund immer noch ganze 5 Monate bis zum Wassern .

Martin Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 12

29.10.2018 14:58
#17 RE: Suche Jantar 21 Zitat · Antworten

Ja, das soll unsere Neue werden, der Scalar 28 Nachbau. Martin

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 743

29.10.2018 21:19
#18 RE: Suche Jantar 21 Zitat · Antworten

Zitat von Martin im Beitrag #16
Das Oval ist leider keine Pinnenarretierung, aber eine geile Idee. Werde mir da mal Gedanken machen, da die Jantar allein leider nicht gerade laufen kann.


Ist wohl wahr. Bin mal auf einen grossen Teich kurz an der Pinne eingenickt und habe danach nicht auf den Kompass geguckt. Hätte nie gedacht, zu welchen heimtückischen Kursänderungen der Kahn fähig ist.

Das halbrunde Edelstahlteil ist jedenfalls schon die halbe Miete. Regelmäßige Löcher rein. mehr als 10 grad verstellbarkeit braucht niemand in einer Pinnenarretierung, meist braucht man nur gerade aus und +/- 3-5 Grad vorhalten und dort klappt man einen Klapphaken in das jeweilige Loch und gut ist. Eleganter und mikroskopisch genau fixierbar wäre natürlich ein beidseitiger Klemmhebel, der sich an der Scheibe festbeisst.
Dort so nah am Ruderkopf muss die Klemme sehr hohe Kräfte bewältigen. Eine Echte Pinnenarretierung macht sich immer besser am Griffende der Pinne.

Bei mir werfe ich einfach einen Gummi drüber, das genügt, um mal vor an den Bug zu gehen, Segel zu bergen oder für Ankermanöver. Zum Kaffeekochen reicht es nicht.


Wenn wir sie nicht verkaufen können, trage ich mich mit dem Gedanken, im UW-Schiff entweder Flügel einzulaminieren

Kann man leihen, beim Bonbonwasserhersteller.


Stimmt übrigens nicht. Das hat jetzt ein vollkommen Bescheuerter herausgefunden und - natürlich in crazy USA einen ebenso humorbefreiten Richter gefunden, der sich nicht zu blöd ist, den Goldbärchenauflöser in Millionenhöhe auf Schadenersatz zu verklagen.

Bin schon auf die nächsten Warnhinweise auf der Dose gespannt.
Achtung an alle Vollpfosten! Bitte erst nach der 200. Dose auf ex aus dem Fenster springen, dann tut´s auch nicht so weh.

Spring! Spring! Spring!
... möchte man solchen Typen zurufen.

Spring aus dem Fenster für mich,
auch du kannst etwas Gutes tun,
leiste deinen Teil...


https://www.youtube.com/watch?v=tJB89tfZ1e0

Im Land der begrenzten Unmöglichkeiten muss man nur richtig doof sein und dann genügt eine einzige richtig bescheuerte Idee und man hat für alle Zeiten ausgesorgt. I like it...

... oder am Kiel längs eine Führung zu bauen. Was meinste denn dazu?
??? Wie bei der Strassenbahn? Zweigleisig?


Die alte Mastauflage haben wir entfernt und den neuen Bügel an den Spiegel geschraubt. Ist auch stärkeres Material. Hat mir jetzt beim Mastlegen (allein) sehr geholfen und geht problemlos. Bilder dazu schicke ich noch, bin gleich nochmal in der Werft.

Ich finde ja die alte Mastauflage genial. Wird kein Zufall sein, dass der Mast für den Transport so superflach auf dem Boot liegt.
Auch der Rettungskragen gleich abwurfbereit. Auf See kabelbinden wir noch ein passendes Drahtkörbchen drunter zum rausschleudern der Lifeline.

Für kurze Strecken gehen wir auch so auf Wanderfahrt, werden dann aber zum Schrecken anderer Bootsmenschen in Schleusen.
Der Spargel hängt ja echt weit über. Ich tüftel schon länger an einer Rolle, weiss noch nicht, ob ich sie dauerhaft spazieren fahren will
oder nur im Bedarfsfall befestigen. Der Original-Bügel ist durchdacht, allerdings sehr zartes Material.

Uuuund immer noch ganze 5 Monate bis zum Wassern .

Welches von denen ist deins?
Warum nicht, sieht schnell aus, seegehend, zum austellbaren Kajütdach gibt es sicher noch einen Mückenschutz. So wie bei den VW-Bussen mit Hubdach. Sieht aus, wie ein IOR-Riss, wenn du die nicht vollkramst, legen die sich in ihre Rumpfwelle und rasen los. Mehr Wind und Welle können die garantiert ab.
Für Binnen ist das eher nicht so der Burner.
Da wirst du trotz längerer Wasserlinie und mehr Segelfläche von so mancher Jantar ins Heck gebissen.

VG Eric

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 743

29.10.2018 22:03
#19 RE: Suche Jantar 21 Zitat · Antworten

Zitat von Martin im Beitrag #13
...|addpics|mtr-1-c7de.jpg,mtr-2-9f34.jpg,mtr-3-ba96.jpg,mtr-4-8ba0.jpg,mtr-5-7eb3.jpg,mtr-6-e8f5.jpg,mtr-7-d779.jpg,mtr-8-5147.jpg|/addpics|


Hallo Martin, mal eine ketzerische Frage zum Bild Nummer 3:
Die Funktion des Bauteils an der Pinne, auf das im Bild das Fall zuläuft, ist mir nicht erklärlich. Ein abgerundeter Stift, der da funktionslos in die Gegend ragt, passend zum Pinnenausschnitt...
Mal unter uns Tüftlern - was würde denn passieren, wenn du den um 90 grad versetzt, mit dem Stift nach unten an die Pinne schraubst?
Würde der dann eventuell in die Löcher des Halbkreises einrasten und hättest du eventell die Pinnenarretierung dann schon fertig?

Auf den Foto kaum zu erkennen, aber es sieht ja aus, als wären die dazu passenden Löcher in dem Halbkreis auch schon drin.

VG Eric

Martin Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 12

02.04.2019 07:23
#20 RE: Suche Jantar 21 Zitat · Antworten

Hallo Eric, bin wieder da. Der Winterschlaf ist beendet, die Jantar geputzt und steht zum Verkauf bereit. Sehr seltsam, was ich so die letzten Monate erlebt habe; irgendetwas scheint immer nicht zu passen. Mal sind es die Relingfüße, mal ist es der fehlende Edelstahlkiel:-(. Mal ist es der Preis für alles komplett. Da fragt man sich schon manchmal, ob alle aktuellen Investitionen und ein quasi Rumpfneuaufbau mit allen Umbauten, Elt neu, Motor neu, Polster neu, Jüt neu usw. verschenkt werden sollen an Seglerkollegen, die das offensichtlich nicht schätzen wollen oder können und einfach nur nach dem Preis kaufen. Nur Luftnummern und Palaverer? Weiß auch nicht, werde die Jantar jetzt wohl über Händler anbieten lassen, nachdem wir uns entschlossen haben, die Scalar 28 vom Herbst vorigen Jahres nicht zu kaufen, sondern auf einen schwimmenden Wohnwagen namens Hai 760 psk auf zu springen.
Werden trotzdem der Jantarseite treu bleiben, ist schön hier, denn eine Hai-Seite scheint es nicht zu geben.
Viele Grüße vom Geiseltalsee und dem wunderschönen Sachsen-Anhalt. Maddin

Martin Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 12

02.04.2019 07:47
#21 RE: Suche Zitat · Antworten

Guten Morgen Spitzmann, Du suchst noch immer eine Jantar21? Für 'nen Appel und 'n Ei wirst Du kein ordentliches Boot bekommen. Du kannst Dir unsere ja nochmal auf e-Bay ansehen und überlegen und/oder einen VP anbieten:-)

Frank 09 Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 117

02.04.2019 12:38
#22 RE: Suche Zitat · Antworten

Hallo Martin,
die Seite kennst du wahrscheinlich schon:

Hai 590 und Hai 760


VG Frank

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 743

03.04.2019 12:15
#23 RE: Suche Jantar 21 Zitat · Antworten

Zitat von Martin im Beitrag #20
Hallo Eric, bin wieder da. Der Winterschlaf ist beendet...


Hallo Martin, na dann bist du ja jetzt ausgeruht, oder?


, die Jantar geputzt und steht zum Verkauf bereit. Sehr seltsam, was ich so die letzten Monate erlebt habe; irgendetwas scheint immer nicht zu passen. Mal sind es die Relingfüße, mal ist es der fehlende Edelstahlkiel:-(. Mal ist es der Preis für alles komplett. Da fragt man sich schon manchmal, ob alle aktuellen Investitionen und ein quasi Rumpfneuaufbau mit allen Umbauten, Elt neu, Motor neu, Polster neu, Jüt neu usw. verschenkt werden sollen an Seglerkollegen, die das offensichtlich nicht schätzen wollen oder können und einfach nur nach dem Preis kaufen.

Ja, ich habe da so eine Theorie, nach der sich die Aufteilung der Welt in Habenichtse und Pfeffersäcke beschleunigt hat, auch in der gemässigten Klimazone Deutschland hat es die Mittelschicht zerbröselt und das hat das jetzt endgültig auf den Markt durchgeschlagen.
Gebrauchtwagen werden rar, weil Gebrauchtes einfach länger behalten wird, notgedrungen und weil die Leute die Gebrauchtwagen jüngeren Datums schlichtweg nicht bezahlen können oder wollen.
Das Selbe spielt sich auf dem Gebrauchtbootmarkt ab.

Dazu kommen noch regionale und mentale Unterschiede. Ich z.B. fahre ein Auto zum Bruchteil des Anschaffungspreises meiner Jantar. Das drücke ich einmal im Jahr durch die Waschanlage, meist am Ende der Kiefernblüte, um den gelbmatschigen Beton von der Winschutzscheibe fräsen zu lassen, ansonsten kommt da nur Sprit rein und Luft auf die Räder, etwas Öl noch, damit es dem Motor gut geht, das wars.
Never ever, unter keinen Umständen würde ich so mit einem Boot umgehen. Ich war aber auf Bootsreisen auch schon in Gegenden, in denen man Boote offenbar hasst, bzw. gleichgültig behandelt, auch eigentlich teure Boote.

Dann gibt es wieder die beruflich hart eingespannten, die ihren Kahn andauernd zum Yachtservice schleppen (lassen) damit die da Antifouling drunterstreichen und alles mal durchputzen. Gehört für mich zum Segeln dazu, sich da selbst drum zu kümmern.

Du wirst bei Bootskäufen und -verkäufen also auf beide Lager treffen, die, denen ein Boot etwas bedeutet und die sich auch selbst drum kümmern, oder eben kümmern lassen und die, denen der Kahn vollkommen egal ist.

Was du nicht treffen wirst ist der wohlhabende Interessent, der sich freut, dass dein Boot so schön dasteht und ausgerüstet ist und dich fragt, ob er dafür bitte etwas mehr bezahlen darf. Das spüren auch die Händler.

Es wird lange dauern. Bei meinem letzten Bootsverkauf war es über ein Jahr und ich musste ordentlich Federn lassen.
Gute Zeiten für Einkäufer, denn der Markt ist so gesättigt, dass es keinen Grund gibt, sich ein vergammeltes, schlecht ausgerüstetes Boot an die Backe zu heften.

Da unsere Boote Trailerboote sind, gibt es auch keinen Grund, sich ausschliesslich im eigenen Dorf nach etwas Gebrauchtem umzusehen.
Das gilt aber auch fürs Angebot - Zettel am schwarzen Brett des Vereins war gestern.


Nur Luftnummern und Palaverer?


Kann ich bestätigen.
Mein Lieblingsverkaufsgespräch hatte ich mit 2 Studenten, die erst ganze 3 Stunden durch den Kahn gekrochen sind und mir dann mit Ratenzahlung kamen.
Da weiss man nicht, was man sagen soll.
Ganz toll sind auch die, die einem bei der Fahrt ins Winterlager am Sonntag morgen am Telefon noch ganz sicher sagen, dass sie unterwegs sind, nur eben nicht wohin. Wenn man wegen solchen Experten das 3. mal umsonst gefahren ist und gewartet hat, darf man auch mal angefressen sein.

Es geht aber auch mal gut. Bei einem Bootsverkauf hatte ich genau einen Interessenten und der ist es dann geworden, hat von daheim einen Krantermin organisiert, kam mit Kumpel und Trailer, der natürlich exakt gepasst hat und hat auch bezahlt, bar und auf die Hand. Natürlich mit Nachlass, aber fair für beide Seiten.
Probesegeln?
Nein, nicht notwendig, er wisse ja, wie die Dinger abgehen.
Das hört man doch gerne. Danach noch viele Jahre in Kontakt geblieben. Als das Boot 10 Jahre später wieder zum Verkauf stand, sah es noch genauso top gepflegt aus, wie bei mir und ich war eine ganze Zeit lang hibbelig. Aber wir hatten uns eben entschieden, die See als Fahrtgebiet dazuzunehmen und da hat die Jantar einfach Reserven, die mein altes Boot nicht hatte.
Die Mehrzahl der Boote, die bei uns an den Regionalregatten teilnehmen, werden in der Szene verkauft.
Ansegeln und die ersten Rennen des Jahres sind also eine gute Möglichkeit, den Verkaufswunsch bekannt zu machen.


Ich bin für meine Jantar damals weit gefahren, leider auch ein paarmal umsonst und kann nur deutlich warnen, auf dem Gebrauchtbootmarkt gibt es auch jede Menge Spass-Anbieter.
Für mein derzeitiges Boot bin ich einmal quer durch Deutschland gefahren und das hat sich gelohnt. Ist auch an einem Tag erledigt und abgehakt.
War ein kleines Dornröschen, wir haben sie liebevoll und geduldig aufbereitet und lieben sie heute noch.


Weiß auch nicht, werde die Jantar jetzt wohl über Händler anbieten lassen

Das wird den aber freuen.
Nur, wenn der schlau ist, darfst du sie ihm maximal auf den Hof stellen, auf Kommission. Der benutzt für sein Angebot aber das selbe Internet.
Wenn du Zeitdruck hast, warum dann nicht Ibäh mit Mindestpreisabsicherung?
Da liegt sie dann eine Woche und in der letzten halben Stunde überschlagen sich die Bieter und weg ist sie. Total würdelos, aber schnell.

, nachdem wir uns entschlossen haben, die Scalar 28 vom Herbst vorigen Jahres nicht zu kaufen, sondern auf einen schwimmenden Wohnwagen namens Hai 760 psk auf zu springen.

Warum nicht, die segeln ganz ordentlich. Eine Jantar sollte da locker dran bleiben, aber wenn du sie nicht total vollkrämpelst, sind die Haie trailerbare Reiseschiffe, die sich auch auf See brav verhalten.

Werden trotzdem der Jantarseite treu bleiben, ist schön hier,

Ja, vor allem schön ruhig. Hier bist du ja oft über Monate ungestört
Vielleicht wird mal eine Frage gestellt, wobei es oft die selben Fragen sind - ich habe da ein Gebrauchtboot erstanden, das war total günstig und da habe ich mal eine Frage...

Wo du die Griffe ranschrauben sollst, um das Ding wegzuschmeissen, bevor es dich ruiniert?

Nein, sowas würde man nie sagen, statt dessen wird hier geduldig geholfen. Nur wenn man selbst mal eine Frage hat, sollte man nicht nur auf dieses Forum setzen, da gibt es lebendigere. Hier lesen 200 Leute mit mit, davon haben 195 eine Schreibblockade.


Viele Grüße vom Geiseltalsee und dem wunderschönen Sachsen-Anhalt. Maddin

Grüsse zurück von Eric

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz