Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Seglerforum von www.Jantar21.de

 

Seglerforum von www.jantar21.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 855 mal aufgerufen
 Tipps und Technik
Apollo Offline

Erfahrenes Mitglied


Beiträge: 26

01.11.2012 11:52
Rumpf weich Zitat · Antworten

Liebe Jantargemeinde,

da Ihr wahrscheinlich, so wie wir, in die Herbstdepression verfallen seid, hier eine Frage zum Boot.
Haben beim Kranen festgestellt, dass der Bereich auf der Backbordseite, wo sich beim originalen Jantartrailer das hintere Auflager befindet, weich ist.
D. h. es lässt sich die Außenhülle ohne Schwierigkeiten mit dem Finger um wenige mm eindrücken. Auf der SB.Seite ist dieses nicht feststellbar, da sich ja hier auf der Innenseite ein massiver Stringer befindet.
Wer hatte eventuell schon dieses Problem und wie kann man dieses möglichst elegant lösen.

Lutz und Heike
von der APOLLO

FSA Segelsport GmbH Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 175

02.11.2012 00:46
#2 RE: Rumpf weich Zitat · Antworten

Hallo Apollo,
das Problem mit der Beule im Bereich der hinteren Polsterauflage haben viele Jantar 21.
Ist grundsätzlich nicht "lebensbedrohlich", da sich auch bei gleicher Situation in den nächsten
20 Jahren nichts weiter verändern wird (keine Undichtigkeit, keine Brüche, u.s.w)

1. Entweder die Stütze nach achtern versetzen oder eine zusätzliche Stütze achterlich montieren
die den Druck mit auffängt.

2. Beule raus : Antifouling+Grundierungen abschleifen, Saugheber (ca. 30 kg Haltekraft)ansetzen und
mit Tauwerk nach unten abspannen, 230V Heizlüfter für ca. 1 Woche drunter stellen und jeden Tag ein
wenig nachspannen. Die Beule kann man hierdurch wieder rausziehen. Der Auflagepunkt auf dem Trailer
muß jedoch versetzt werden, sonst beult der Rumpf genau so wie vorher auch.

FSA Segelsport

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 743

05.11.2012 11:28
#3 RE: Rumpf weich Zitat · Antworten

Zitat von Apollo im Beitrag #1
Liebe Jantargemeinde,

da Ihr wahrscheinlich, so wie wir, in die Herbstdepression verfallen seid, hier eine Frage zum Boot.
Haben beim Kranen festgestellt, dass der Bereich auf der Backbordseite, wo sich beim originalen Jantartrailer das hintere Auflager befindet, weich ist.
D. h. es lässt sich die Außenhülle ohne Schwierigkeiten mit dem Finger um wenige mm eindrücken. Auf der SB.Seite ist dieses nicht feststellbar, da sich ja hier auf der Innenseite ein massiver Stringer befindet.
Wer hatte eventuell schon dieses Problem und wie kann man dieses möglichst elegant lösen.

Lutz und Heike
von der APOLLO


Hallo, das war mir auch schon mal aufgefallen, dass bei der Jantarmontage offenbar die Backbordstringer alle waren. Im Bootsbau ist so etwas ein bisschen unklar, denn wenn es auch so geht, warum ist dann Steuerboard einer drin?

Es gibt bei der Jantar mehrere Stellen, an denen man offenbar erst, nachdem das Konzept stand, über den Innenausbau nachgedacht hat. Von den etwas knapp geratenen Vorschiffskojen, bis zur fragwürdigen Ableitung der Wantenkräfte... Seltsam. Aber was solls.

Kräftig genug ist die Bodengruppe. Es ist daher nicht verkehrt, die Trailerpolster deutlich unter der Wasserlinie zu platzieren, dort beult dann auch nichts ein. Im Winterlager das Kiel so weit auf dem Trailer absenken, dass keine Kielfallspannung mehr da ist, schon drücken 230 kg weniger auf die Auflagen.
Die ausgeschäumte Bodengruppe ist an sich schon eine stabile Baugruppe und auf der sitzen noch zwei kräftige Längsstringer, auf denen die Polster aufliegen.
Zum Rand der Bodengruppe hin, wird das alles zu dünn, um Punktlasten aufzunehmen.

Es bekommt auch allen Booten gut, wenn sie im Winterlager in der Kiellinie in der Bootsmitte nochmal mit einem Holzstempel abgestützt werden.

Wer den Kahn so aufpallt, dass echte Beulen fabriziert werden, hat mit Sicherheit was verkehrt gemacht. Aber auch ein Leichtbau wie die Jantar, hat diese konstruktiv gut durchdachte, sehr stabile Bodengruppe und wenn man die Last da einträgt, wo sie aufgenommen werden kann, dann gibts auch keine Beulen.

VG Eric

 Sprung  
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz