Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Seglerforum von www.Jantar21.de

 

Seglerforum von www.jantar21.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 2.346 mal aufgerufen
 Tipps und Technik
Wolf Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 21

08.06.2011 17:17
Reffen ab wann? Zitat · Antworten

Manchmal weiss ich noch nicht so recht mit der Jantar umzugehen. Ist es richtig, daß man ab 4 Windstärken schon
ein Reff einbinden muss und ab 5 muss schon das zweite, ich bin sicher einige haben da mehr Erfahrung als wir.
Da wir auch vom Körpergewicht zu zweit nicht allzuvie auf die Waage bringen ist mit ausreiten auch nicht viel zu machen.
Am letzten Wochenende hatte wir sehr starke Böen und ich muss sagen da fühl man sich manchmal doch etwas überfordert.
Freu mich über alle Ratschläge

Wolf

ninmaja Offline

Erfahrenes Mitglied


Beiträge: 122

29.06.2011 23:06
#2 RE: Reffen ab wann? Zitat · Antworten

Hallo Wolf,
Böen sind auf Grund des geringen Kielgewichts ein Problem für unser Schiff; meine Frau hasst das Boot dafür.
Verstärkt wird diese Eigenschaft dadurch, dass man auf der hohen Kante auch noch einen schlechten Halt hat. Wir haben daher die Relingsbänder deutlich verlängert, um bei Lage noch gerade Sitzen zu können. Ich stütze mich zudem mit einem Fuß am Fußpunkt des Großschotsystems am Traveler ab, dann geht's einergermaßen.

Thema Reffen: wann man es tut ist (u.a.)in Abhängigkeit von Bootskonstruktion, Windstärke, Kurs und Seegang, d.h. eine Jantar bei achterlichem Wind um die 25 Knoten, mit Wellengang von Achtern und die Hatz kann beginnen - und dass bei geringsten Ruderkräften - klasse - aber wenn man dann den Kurs ändert, bzw. eine Wende machen muss, erlebt man sein blaues Wunder.
Aus meiner Sicht sollte man spätestens dann reffen wenn am Wind die Ruderkräfte steigen, bzw. die Lage stetig größer 20° ist und natürlich, wenn zusätzlich stärkere Böen durchziehen und/oder größere Wellen. Wie jeder weiss ist Segeln mit ausgeprägter Lage auch wenig effizient, daher hat frühzeitiges Reffen auch keinen Performance- Nachteil! Beachte: erst das Groß kleiner machen, dann, nach Reff 2 oder 3 das Vorsegel verkleinern um Luvgierigkeit zu mindern!!
Auch zu beachten ist, bei Durchzug von Böen ausschließlich das Groß zu öffnen um Druck weg zu nehmen; lässt der Vorschoter nämlich vor Schreck die Vorschot los, während das Groß noch dicht steht, wird das Boot abrupt derart Luvgierig dass das Boot ggf. einen äußerst rasanten Aufschießer macht!
Gruß Frank

Wolf Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 21

30.06.2011 07:58
#3 RE: Reffen ab wann? Zitat · Antworten

Hallo Frank,

vielen Dank für die Einschätzung, das hilft mir weiter

Wolf

Monika Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 20

01.07.2011 22:20
#4 RE: Reffen ab wann? Zitat · Antworten

Hallo Wolf,

ich fahre am Neusiedlersee, habe hier nicht so selten Starkwind und segle oft alleine. Was mir sehr hilft am Wind Druck im Groß loszuwerden ist sehr viel Twist - dh. Achterstag gut dicht nehmen, Niederholer etwas aufmachen und den Traveller mit zunehmender Windstärke immer mehr nach Luv (klingt vielleicht ungewohnt, funktioniert aber gut). Dadurch steigt der Großbaum, der obere Teil des Großsegels (gerefft oder ungerefft) verwindet sich und "lässt Druck ab". Auch ich lasse die Fock so lange es nur irgendwie geht ungerefft, nehme die Holepunke aber recht weit nach achtern um auch hier den oberen Teil zu öffen. Probier´s mal aus - für mich geht dieser Trimm sehr gut !
Viele Grüße

Monika

Monika Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 20

01.07.2011 22:26
#5 RE: PS: Reffen ab wann? Zitat · Antworten

Vergessen: Die Fock bleibt dicht und auf der Klemme, ich trimme sie beim alleine Fahren am Wind gar nicht, sie zieht mich durch die kurze Welle in diesem flachen See. Wahrscheinlich sollte man die Jantar dann "laufen lassen" dh. nicht zu hoch fahren, aber das schaffe ich mit meinem Gewicht nicht.. also gehe ich so hoch ran dass die Luvfäden in der Fock steigen.

PanTau Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 80

22.07.2011 14:39
#6 RE: PS: Reffen ab wann? Zitat · Antworten

Hallo Wolf,

die Jantar bei viel Wind ist so ein Thema für sich. Auch ich bin ein Freund von frühzeitigem Reffen. Bei Windstärke 5 habe ich definitiv auch schon das 2. Reff drin. Bei Windstärke 6 reffe ich dagegen gar nicht mehr, da bleibe ich im Hafen ;-)

Neben dem Reffen hilft natürlich immer noch die Segel richtig für Starkwind zu trimmen, also möglichst flach zu machen:

- Grossfall bzw. Cunningham straff durchsetzen
- Fockfall ordenlich durchsetzen
- Unterliekstrecker des Großsegels straff durchsetzen
- Stark durchgesetztes Achterstag (dadurch erhöhte Mastkrümmung = flaches Großsegel + straffes Vorliek des Vorsegels)

Das ganze hilft natürlich nur, wenn der Grundtrimm des Mastes stimmt, bzw. sogar extra auf Starkwind eingestellt wurde. Hierzu kann ich die Ausführungen der Fa. Fritz-Segel empfehlen (siehe Link in der Linklist auf Jantar21.de).

Und einfallenden Böen kannst Du gut mit beherztem Anluven den Schrecken nehmen - das nimmt enorm viel Druck aus den Segeln!

Viele Grüße
Bernhard

miclin Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 93

24.07.2011 11:28
#7 RE: PS: Reffen ab wann? Zitat · Antworten

Hallo Wolf und alle,
reff ich das Groß bei 'ner 4 nicht ein, steigt die Frau nicht mehr mit ein ... ;o)
Ist wohl eine Sache, welchen Stil man segeln will - entspannt oder sportlich.
Micha

Sturmfock »»
 Sprung  
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz