Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Seglerforum von www.Jantar21.de

 

Seglerforum von www.jantar21.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 678 mal aufgerufen
 Sonstiges
JonasDLX Offline

Aktives Mitglied

Beiträge: 9

05.08.2017 18:20
Falsche Kategorie, sorry Zitat · Antworten

Hallo an alle aus dem Forum,

wir haben uns bereits letztes Jahr ein Jantar21 gekauft, sind aber erst das erste mal unter Segel auf der Müritz unterwegs.

Leider schreibe ich gerade vom Handy, daher würde ich eine lange Vorstellung in der kommenden Woche machen.

Der Voreigner hat die Jantar aus gesundheitlichen Gründen verkauft und wir haben zugeschlagen. Er hatte die Abspanung des Mast so, wie bebildert, aber das kann niemals passen, da ein Zusammenlegen der Wanten auf Deck aber aufgrund der vorhanden Länge auch nicht funktioniert bin ich ratlos.

Überhaupt scheint meine Jantar eher ein Prototyp zu sein? Ich habe nur eine Luke unter der Pinne und musste hinten extra Decksaugen anbringen, da der Baum sonst nicht frei, unter der Mastabspannung nach hinten, durchschwingen könnte.

Vielleicht könnt ihr mir kurzfristig helfen, bin gerade in Waren auf dem Campingplatz Ecktannen.

Angeblich soll das Boot aus 1991 sein, aber habe keine Seriennummer oder so finden können.

Besten Gruß

Jonas Kaatze

Angefügte Bilder:
IMG_4064.JPG   IMG_4065.JPG   IMG_4068.JPG   IMG_4069.JPG   IMG_4070.JPG  
eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

08.08.2017 12:22
#2 RE: Falsche Kategorie, sorry Zitat · Antworten

Hallo Jonas, das ist m.E. eine Sportina 595, aber die Nähe zur Jantar ist unverkennbar.
Stammt aus der gleichen Feder.

Würde auch sagen, dass bei deinen Wanten was nicht stimmt.

Die Sportina 595 gibt es mit innenliegenden Wanten, wie Jantar 21, mit Wanten in der Mitte und aussen liegenden Wanten.

Gibt zwei Indizien dafür, wo die Wanten vorgesehen sind:
1. die Länge der gepfeilten Salinge - bei der innenliegenden Version sind sie deutlich kürzer und auch stärker im Profil
2. die Unterzüge - bei dir sind weder Unterzüge zu erkennen (Stahlstangen) noch irgendwelche Wrangen oder Spanten, an denen die befestigt werden könnten. Das spricht sehr dafür, dass du die Version hast mit den aussenliegenden Wanten.

Nicht einfach nach innen setzen ohne Kraftableitung in den Rumpf, sonst machst du dir das Boot kaputt.

Oberwanten nach hinten, Unterwanten knapp davor. Bei der Sportina heisst das beide Püttinge vor der Relingsstütze.

Hier mal paar Bilder







VG Eric


Zitat von JonasDLX im Beitrag #1
Hallo an alle aus dem Forum,

wir haben uns bereits letztes Jahr ein Jantar21 gekauft...
Der Voreigner hat die Jantar aus gesundheitlichen Gründen verkauft und wir haben zugeschlagen. Er hatte die Abspanung des Mast so, wie bebildert, aber das kann niemals passen, da ein Zusammenlegen der Wanten auf Deck aber aufgrund der vorhanden Länge auch nicht funktioniert bin ich ratlos.


Bei aussenliegenden Wanten sind die natürlich länger als innenliegende.

Zitat von JonasDLX im Beitrag #1

Überhaupt scheint meine Jantar eher ein Prototyp zu sein? Ich habe nur eine Luke unter der Pinne und musste hinten extra Decksaugen anbringen, da der Baum sonst nicht frei, unter der Mastabspannung nach hinten, durchschwingen könnte.


Nur Ferndiagnose:
zu geringer Mastfall - Bastelei am Lümmelbeschlag, die die Länge des Lümmelbeschlages erhöht - Achterstag nicht am Mastgalgen befestigt - fremder Grossbaum.
Ansonsten kann der Grossbaum immer durchschwingen.

Zitat von JonasDLX im Beitrag #1

Vielleicht könnt ihr mir kurzfristig helfen, bin gerade in Waren auf dem Campingplatz Ecktannen.


Nette Ecke :-)

Zitat von JonasDLX im Beitrag #1

Angeblich soll das Boot aus 1991 sein, aber habe keine Seriennummer oder so finden können.


Müsste ja im Bootsbrief stehen, denn Baujahr, Ausstattung und Pflegezustand bestimmen wesentlich den Preis dieser Boote.
Die Sportina 595 ist in Deutschland eher selten, in Polen sieht man die oft, etliche runtergerockt, viele aber auch im Top-Zustand.
Wenn sie keine Strukturschäden hat, bekommt man das alles in den Griff.

Seriennummer ist bei mir im GfK, zwischen oberem und unteren Ruderlager und wenn du den Kopf in die Backskiste steckst, sehr weit oben am Heckschott.

VG Eric

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

08.08.2017 13:07
#3 RE: Falsche Kategorie, sorry Zitat · Antworten

Zitat von JonasDLX im Beitrag #1
...Er hatte die Abspanung des Mast so, wie bebildert, aber das kann niemals passen, da ein Zusammenlegen der Wanten auf Deck aber aufgrund der vorhanden Länge auch nicht funktioniert bin ich ratlos.

Jonas Kaatze


Hallo Jonas - als Ecktannen-Lösung

Obere Wanten sitzen richtig.
Vorstag und Mastfall prüfen. Ev steht der Mast nicht steil genug, also mit zu starkem Mastfall.
Wenn dir der Kahn dauernd in die Sonne schiesst, wäre das ebenso ein Indiz dafür, wie wenn die Wantenspannerlänge am Ende ist.

Aber auf dem Bild hast du noch 2 cm. Kontermuttern für die Spannerhülse immer beide fest andrehen.



Unterwanten sind dort eigentlich falsch, da du innen keine Unterzüge hast, die die Kräfte in den Rumpf ableiten.
Normalerweise sitzen die ebenfalls aussen auf dem vorderen Pütting.
Wantenspanner mal weit aufdrehen, wenns nicht reicht, hole dir im Bootsladen vier Wanteneisen und kürze die entsprechend.
Meistens haben die aber passende Eisen da. (falls du überhaupt welche brauchst)

Die steckst du mit auf den Bolzen des unteren Wantenpunktes (die Wante selbst bleibt dabei mittig, damit sich die Kräfte gleichmässig auf beide Wanteneisen verteilen.
Am Wantenspanner werden die beiden Eisen zusammen auf den Bolzen gesteckt, mittig paar U-Scheiben.

Aber irgendwie gehe ich davon aus, dass du den Wantenspanner der Unterwante nur weit genug aufschrauben musst.
Pelikanhaken ergeben dort keinen Sinn, da die zurückgesetzten Wanten beim Mastlegen nicht ausgehakt werden müssen.
Sind nur ein unnötiges Risiko und wenn du die aufwendig gegen unerwünschtes Öffnen absichern musst, kannst du auch gleich richtige Wantenspanner nehmen.

Wenn du schon im Segelladen rumhängst, der untere Teil der Wantenspanner Oberwanten ist verbogen. Das wars, der hat es hinter sich - Sollbruchstelle.

Ev. Löst du das kleine Längenproblem der Unterwanten auch mit zwei etwas längeren Wantenspannern, aber drehe erstmal auf, der Vorbesitzer ist ja auch gesegelt. :-)

VG Eric

JonasDLX Offline

Aktives Mitglied

Beiträge: 9

10.08.2017 09:04
#4 RE: Falsche Kategorie, sorry Zitat · Antworten

Da wir SegelaFänger sind (Bisher Windsurfer) und 3 Kinder haben (8,6,1) wird das Segeln ersteinmal ohne Viel Wind stattfinden.

Die Wantenspanner werde ich kommende Woche austauschen, vielen Dank.

Irgendwie ist es komisch, das auch die Sportina Bilder alle anders aussehen. Die Pütingeisen sind da nie vor und hinter einer Relingstütze (sofern ich das richtig sehe).

Wir haben für das Boot mit Heku Trailer 3500€ bezahlt, hoffe das wird nicht zum Desaster.

Melde mich, sobald ich wieder am Boot bin.

Besten Gruß

Jonas

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

10.08.2017 13:18
#5 RE: Falsche Kategorie, sorry Zitat · Antworten

Zitat von JonasDLX im Beitrag #4
Da wir SegelaFänger sind (Bisher Windsurfer) und 3 Kinder haben (8,6,1) wird das Segeln ersteinmal ohne Viel Wind stattfinden.

Die Wantenspanner werde ich kommende Woche austauschen, vielen Dank.


Hi Jonas, Mast gerade hinstellen und eine leichte Neigung nach achtern einstellen (Vorstaglänge verstellbar).
Dann die Oberwanten richtig straffen. Darüber wird der Durchhang des Vorstags geregelt.

Die Unterwanten an die richtige Stelle (Siehe erstes Bild mit aussenliegenden Wanten)
Den Sicherungsring der Pelikanhaken der Unterwanten mit Tape sichern und nur soweit durchsetzen, dass sie stramm sind. Weniger als die Oberwanten, aber in Lee sollten sie nicht allzusehr durchhängen.

Der Mast sollte dann im Mittelteil eine leichte Biegekurve zum Bug machen und seitlich garnicht ausbiegen.

Dafür musst du nichts neu kaufen, das kannst du erstmal so machen, mit dem was da ist. :-)


Wir haben für das Boot mit Heku Trailer 3500€ bezahlt, hoffe das wird nicht zum Desaster.

Wie sollte es, der Trailer kostet 2-2,5 und das Boot mit Motor folglich 2-3 Scheine? (Wir haben keine Tausender mehr)
Also hast du einen Trailer und einen Mast gekauft, das Boot gabs gratis dazu.

Selbst wenn du Bläschen hast, wirst du da wohl selbst was machen müssen, denn von nix wird der Verkäufer auch nix zurückzahlen.

Deine Entscheidung ist insofern interessant, weil ich die Jantars/Sportinas keineswegs für Anfängerboote halte. Wenn man hier noch nicht segeln kann, können die speziellen Charaktereigenschaften der Hubkieler leicht den Eindruck erwecken, man hat es irgendwie nicht kapiert.

Ich habe jetzt 6 Jahre eine Jantar und die überrascht mich immernoch. Ja, manchmal sogar im positiven Sinne.
Aber die eselartige Unwilligkeit beim Manövrieren ist schon ziemlich speziell. Muss man sich dran gewöhnen.

Mach ein paar Trockenübungen, wenn keiner zuguckt.
Rückwärts aus der Box, wenden in der Boxengasse, einparken bei Seitenwind, Anlegen unter Motor, Sonnenschuss verhindern oder stoppen,
Halsen bei starkem Wind, Unterwenden , also schnelle Wende und gleich auf Amwind weiterfahren, stehenbleiben auf der Stelle, ankern bei aufgeholtem Kiel, in Schleusen einfahren bei Seitenwind und gelegtem Mast, anlegen, wenn dabei zwei Mann auf der gleichen Seite stehen, die volle Kühltasche an Bord bringen... Sie macht viele Sachen so ganz anders, als andere Boote.

Aber das machen die alles wieder gut unter Segeln.

VG Eric

JonasDLX Offline

Aktives Mitglied

Beiträge: 9

12.08.2017 12:36
#6 RE: Falsche Kategorie, sorry Zitat · Antworten

Deine Entscheidung ist insofern interessant, weil ich die Jantars/Sportinas keineswegs für Anfängerboote halte. Wenn man hier noch nicht segeln kann, können die speziellen Charaktereigenschaften der Hubkieler leicht den Eindruck erwecken, man hat es irgendwie nicht kapiert.

Der Kauf war eher ein Zufallsprodukt, hatten nach einer Varianta 65 geguckt und unter dem Begriff Hubkiel ploppte dann die Ebay Kleinanzeige auf... zum richtigen Zeitpunkt gesucht.

Ich habe jetzt 6 Jahre eine Jantar und die überrascht mich immernoch. Ja, manchmal sogar im positiven Sinne.
Aber die eselartige Unwilligkeit beim Manövrieren ist schon ziemlich speziell. Muss man sich dran gewöhnen.


Haben dann letztes Jahr erstmal Motorbootschein See, dieses Jahr Binnen und nächstes Jahr SKS ist der Plan. Wir gewöhnen uns ganz langsam dran, letztes Jahr ohne Mast auf dem Ijsselmeer gewesen, dieses Jahr mit Mast (ohne Segel mit Familie) mit Segel mit Kumpel, aber nur bei Vorhersage bis 2/3 bft.

Wir lassen es also langsam angehen :-)

Mach ein paar Trockenübungen, wenn keiner zuguckt.
Rückwärts aus der Box, wenden in der Boxengasse, einparken bei Seitenwind, Anlegen unter Motor, Sonnenschuss verhindern oder stoppen,
Halsen bei starkem Wind, Unterwenden , also schnelle Wende und gleich auf Amwind weiterfahren, stehenbleiben auf der Stelle, ankern bei aufgeholtem Kiel, in Schleusen einfahren bei Seitenwind und gelegtem Mast, anlegen, wenn dabei zwei Mann auf der gleichen Seite stehen, die volle Kühltasche an Bord bringen... Sie macht viele Sachen so ganz anders, als andere Boote.

Unser erstes Segel einholen Manöver hat uns bestimmt schon Lächler verschafft, aber es wird besser und besser.

Im Moment unter Motor anlegen funktioniert...

Wir haben die Sportina bereits 5 mal bei uns um die ecke in Minden für ne Tagestour geslippt, das war das Kaufziel zum letzt Jahres Zeitpunkt.

Der Segelplan ist mehr so ein Prozess


Besten Gruß

Jonas

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

12.08.2017 23:12
#7 RE: Falsche Kategorie, sorry Zitat · Antworten

Zitat von JonasDLX im Beitrag #6
Deine Entscheidung ist insofern interessant, weil ich die Jantars/Sportinas keineswegs für Anfängerboote halte. Wenn man hier noch nicht segeln kann, können die speziellen Charaktereigenschaften der Hubkieler leicht den Eindruck erwecken, man hat es irgendwie nicht kapiert.

Der Kauf war eher ein Zufallsprodukt, hatten nach einer Varianta 65 geguckt und unter dem Begriff Hubkiel ploppte dann die Ebay Kleinanzeige auf... zum richtigen Zeitpunkt gesucht.



Jo,Jonas, das ist im grunde das selbe, kennste ein Boot, kennste alle, haupsache es schwimmt und es ist ein Mast drauf.
Ich hoffe, du warst wenigstens bei der Partnerwahl etwas differenzierter.
(hauptsache, sie geht nicht unter, wenn man sie ins Wasser stößt...)

Wie kann man sich denn für einen betagten Traktor interessieren und dann mal eben einen Sportwagen vom Markt mit nach hause bringen?

Wir lassen es also langsam angehen :-)

Der Zeitraum ist egal, die Übung machts. Die Scheine sind nicht so wichtig. Ich kenne viele Segler, die haben keine Seescheine und segeln mir locker ein Ohr ab und dann gibt es auch viele, die haben zwar alle Scheine, aber dabei nicht segeln gelernt.
Der Unterschied zwischen denen liegt nur in der selbst gesegelten Zeit.
Also vertrau einfach darauf, dass du es genauso lernen wirst, wie es jeder vor dir gelernt hat. Ist ja kein Hexenwerk. Ich glaube, die Deutschen sind die einzigen, die solche Scheine verlangen.

Du setzt dich halt mit der Jantar/Sportina gleich auf ein Sportpferd. Die Varianta wäre dagegen der huflahme Ackergaul gewesen.

Die Jantar ist eben ein auf sportliches Segeln ausgelegter Hubkieler mit einem langen, sehr schmalen, dynamischen Kiel.
Die haben durchaus das Potential, deutlich größere Schiffe zu verheizen, sofern man sie ein bisschen aktiv segelt, heisst Mannschaftsgewicht aktiv einsetzen, Trimmen nicht vernachlässigen und nicht die Backskiste bis zum letzten cm vollmüllen.

Aber der schlanke Kiel und die (leider) ziemlich kurze Wasserlinienlänge in Kombination mit einem kleinen Wohlstandsbäuchlein geben dem Kahn schon recht gewöhnungsbedürftige Manövriereigenschaften. Unter Segeln verhält sich die Sportina wie eine Jolle und will auch so gesegelt werden.
Wenn man das nicht macht, segelt sie genau wie eine Varianta 65. Insofern hast du ja nichts falsch gemacht. ;-)
...

Der Segelplan ist mehr so ein Prozess
app. Segelplan... Dafür braucht man Segel und ich hab noch welche.


VG Eric

JonasDLX Offline

Aktives Mitglied

Beiträge: 9

13.08.2017 00:42
#8 RE: Falsche Kategorie, sorry Zitat · Antworten

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt und freue mich auf Montag, wieder auf das Wasser zu können.

Melde mich dann kommendes Wochenende wieder.

VG

Jonas

JonasDLX Offline

Aktives Mitglied

Beiträge: 9

20.08.2017 16:16
#9 RE: Falsche Kategorie, sorry Zitat · Antworten

Wie kann man sich denn für einen betagten Traktor interessieren und dann mal eben einen Sportwagen vom Markt mit nach hause bringen?

Der Zufall und der Preis, Wenn man einen Neuwagen Passat mit 150 PS zum Preis eines Neuwagen Golfes mit 90 PS bekommt würde ich auch eher zum Passat tendieren.

Und nachdem wir es mit der ganzen Familie geschafft haben unter Deck zu essen, ist die Holde auch begeistert.

VG

Jonas

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

21.08.2017 15:23
#10 RE: Falsche Kategorie, sorry Zitat · Antworten

Zitat von JonasDLX im Beitrag #9
Wie kann man sich denn für einen betagten Traktor interessieren und dann mal eben einen Sportwagen vom Markt mit nach hause bringen?

Der Zufall und der Preis, Wenn man einen Neuwagen Passat mit 150 PS zum Preis eines Neuwagen Golfes mit 90 PS bekommt würde ich auch eher zum Passat tendieren.

Und nachdem wir es mit der ganzen Familie geschafft haben unter Deck zu essen, ist die Holde auch begeistert.

VG Jonas


Hallo Jonas, jetzt musst du deiner Holden nur noch sagen, dass es ausschliesslich daran liegt, dass sie so schlank ist.
Sonst wäre es vollkommen ausgeschlossen, zu viert in der Jantar zu wohnen, geschweige denn gemeinsam um den Klapptisch zu sitzen.
Sie wird dich und das Boot lieben.

Einfach zu schreiben, das ist eine Jantar, obwohl es nur so ähnlich aussieht, ist ein gemeiner und oft angewandter Trick von Markenpiraten bei Kleinanzeigen oder eben auf dem Polenmarkt.

Man selbst merkt es meist zu spät, dass man auf einen Betrüger reingefallen ist.

Deshalb - auch bei supergünstigen Angeboten stets kritisch nachfragen...





Alle anderen Schlauberger sehen es natürlich sofort...

Das ist keine Harley...



Delim 125, 14 PS,

(Nein, auch nicht von vorne und mit Augen zu)

Er hätte es merken können.



In deinem Fall nicht so tragisch. Es fehlen nur 25 cm Bootslänge und nicht 1,5 l Hubraum und 100 PS.


http://www.skrzat-design.pl/00sportina595-pl.html

http://www.skrzat-design.pl/00jantar21-pl.html


Interessant ist, dass Skrzat bei der Jantar auf zwei Fotos hier aus diesem Forum zurückgreift. Sehen aber auch toll aus.

Erstmals lese ich auch eine realistische Gewichtsangabe. Die 980 kg aus dem Messewerbeflyer hier auf der Startseite dürfte wohl kaum eine Jantar schaffen, es sei denn ohne Mast und Innenleben. Wir hatten sie mit 1,3 t im Travellift, aber das war im Dänemarkmodus, also Salami und Bier für 3 Wochen an Bord. (Das eine können die Dänen nicht und das andere kann man nicht bezahlen).

Wird nur beim Trailern wichtig, wenn die Polizei sagt, 200 kg müssen raus und die Frage ansteht, was kommt auf die Rückbank, das Gerödel oder die Kinder. Beides passt nicht.

VG Eric

 Sprung  
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz