Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Seglerforum von www.Jantar21.de

 

Seglerforum von www.jantar21.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 801 mal aufgerufen
 Tipps und Technik
Gobby Offline

Erfahrenes Mitglied


Beiträge: 32

20.07.2015 15:39
längeres Ruder für weniger Sonnenschuss? Zitat · Antworten

Hallo und guten Tag,

Frage, hat es mal jemand realisiert oder kann einen Tipp geben?

Ab 35-40Grad Krängung verliere ich den Ruderdruck und das Schiffchen versucht, oder macht diesen auch, nach Luv zu gehen und einen Sonnenschuss ist die Folge. Kann man dies durch ein längeres Ruder dann etwas weiter segeln oder bringt dies nichts und geht nur aufs Material?

Danke für die Tipps! Gruß Ronny

immer unter dem Motto:

haben ist doch besser als brauchen!

eric Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 744

20.07.2015 22:38
#2 RE: längeres Ruder für weniger Sonnenschuss? Zitat · Antworten

Hi, die Jantar ist ein kurzes Schiffchen mit einem dicken Bauch. Die zickt, wenn du sie mit zu viel Lage fährst. Das heisst, hier entseht bereits der Segelfehler, die Krängung über 30 Grad, den man durch ein längeres Ruderblatt kaum noch ausgleichen kann.
Jantars werden auch in Flachwasserrevieren gefahren, mit extra gekürzten Ruderblättern. Das funktioniert gut, wenn man sich drauf einstellt.
Wir sind im Frühjahr mal Vergleichsfahrt gefahren - das mit dem längeren Ruder bringt wenig. Gibt effektivere Methoden, auf die Leegierigkeit zu reagieren. Kannst ja mal in den Beiträgen zum Sonnenschuss lesen, da wurde einiges erklärt.

Ich habe auch ein kürzeres Blatt und muss ab bft 5 für Amwindstrecken ein Reff reinnehmen. Hier kann man mit dem längeren Blatt noch Vollzeug fahren. Allerdings ist meine Jantar dann mit einem Reff und so aufrecht wie möglich gesegelt, etwas schneller unterwegs, als die Vergleichs-Jantar mit langem Blatt und Vollzeug.

Das länger Blatt hat definitiv Vorteile. Wenn man aber schon an der Pinne zerren muss, um einen Sonnenschuss zu vermeiden, hat man bereits so viel falsch gemacht, dass das längere Blatt auch nicht mehr viel nutzt. Es verlängert aber die Reaktionszeit.

Verpenne ich mit meinem kürzeren Blatt eine Amwind-Böe ab 5 bft, legt sich der Kahn auf die Seite und marschiert unhaltbar in die Sonne. Das heisst, ich muss gleich reagieren, mit dem längeren Blatt kann man noch 1,5 Sekunden länger pennen.

Ich schiebe den Neubau eines Blattes schon eine Weile vor mir her. ich hatte Überlastungsrisse, habe die aber im Frühjahr ganz solide in den Griff bekommen. Sollten die sich erneut zeigen, baue ich neu und dann auch länger.

VG Eric

FSA Segelsport GmbH Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 175

28.07.2015 03:19
#3 RE: längeres Ruder für weniger Sonnenschuss? Zitat · Antworten

Exakt - die Jantar 21 wird möglichst aufrecht gesegelt ! Weniger Krängung ergibt
bei dieser Formgebung des Unterwasserschiffes eine bessere Performance / Geschwindigkeit.

Ein frühzeitiges Reffen des Großsegels hilft an dieser Stelle. Wenn man darüber hinaus die
Funktion des Travellers beherrscht und an der Kreuz die Großschot an der Windkante mal
aus der Hand fährt, gibt es wenige Boote in dieser Klasse die schneller sind.

FSA

 Sprung  
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz