Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Seglerforum von www.Jantar21.de

 

Seglerforum von www.jantar21.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.576 mal aufgerufen
 Tipps und Technik
Ralf Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 48

05.05.2008 19:42
Wasser im Ruderblatt Zitat · Antworten

Hallo,
habe ich doch feststellen müssen, dass es in meinem Ruderblatt gluckert! Nachdem ich es dann an ein paar Stellen angebohrt habe, kam auch schon das Wasser raus.

Nun steh ich vor dem Problem, wie ich das wieder in Ordnung bringen kann.
1. Variante: neues Ruderblatt besorgen ==> Frage ist dann aber wo und wie und was kostet es
2. Variante: Sanierung des bestehenden, auch hier die Frage wie, womit, mit welcher Sicherheit, dass einem das Ruderblatt nicht irgendwann doch wegbricht.
3. Variante: Neubau in Eigenregie oder durch Werft

Wäre für konstruktive Ideen und Vorschläge sehr sehr dankbar. Hoffentlich schon bald, denn ich will ja segeln gehen!!!!!!

Danke und Gruß
Ralf

PanTau Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 80

05.05.2008 20:56
#2 RE: Wasser im Ruderblatt Zitat · Antworten

Hallo Ralf,

ist ja seltsam, Deine Beobachtung. Aber was es nicht alles gibt...

Der Vorbesitzer meines Bootes (aus Berlin) hatte sich ein neues Ruderblatt bauen
lassen. Er fand das Original zu schwer... Leider habe ich es versäumt, das Original beim Kauf mit einzupacken, sonst hätte ich jetzt zwei Stück.

Ich könnte aber versuchen, Dir den Kontakt zum Vorbesitzer herzustellen um
a) zu erfahren wer ihm das neue Ruder gebaut hat und was das gekostet hat
b) zu fragen, ob das "alte" Ruder am Ende noch in seiner Garage lagert.

Ansonsten würde ich an Deiner Stelle mal bei fsa-segelsport am Steinhuder Meer nachfragen, ob die Dir ein Ruder fertigen können. Adresse von fsa siehe unter den links von jantar21.de

Gruß
Bernhard

Ralf Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 48

06.05.2008 13:40
#3 RE: Wasser im Ruderblatt Zitat · Antworten

Hey PanTau,

Danke für Deine schnelle ANtwort. Habe schon mit FSA Kontakt aufgenommen. Die haben auch super schnell geantwortet (echt super Service) und schon ein paar Tipps zur Hand gehabt. Mein Problem ist, dass alles relativ lange dauert. Trocknen, Spachteln, Schleifen, Spachteln, Versiegeln usw. Und ich habe nächste Woche Urlaub und will segeln.

WIe sieht es mit dem "alten Ruder" aus? Könntest Du da mal nachfassen, ob das vielleicht wirklich noch rumliegt?
Wenn es nicht teuer ist wäre das evtl. ne´ echte Alternative. Neubau wurde mir von FSA schon angeboten.

Freue mich schon auf Deine ANtwort.

Hinweis an alle Jantar21ér: Das Wasser ist an der Nahtstelle zwischen den beiden verklebten Ruderhalbschalen eingedrungen. Prüft doch eure Ruder mal auf mögliche Haarrisse!!

Gruß Ralf

Ralf Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 48

09.11.2008 20:25
#4 RE: Wasser im Ruderblatt Zitat · Antworten

Hallo hier nun ein kurzer Bericht zur Lösung des Problems:

Habe erstmal die gesamte Kante rundum abgeschliffen. Dann einige Löcher mit einem 10er Holzbohrer an den Kanten gebohrt und das Ruderblatt so aufgehängt, dass das Wasser raustropfen kann. (Da kam doch schon einiges raus!!)
Nach etlichen Trockentagen in der prallen Sonne und mit Heißluftfön, wurden erst die Bohrlöcher mit Epoxi von Westsystem verschlossen und anschließend die Kante rundum. Zuerst ohne Zusätze, dann mit Dickungsmaterial. Zwischendrin immer wieder schleifen und neu drüber. So ca. 5 Schichten sinds geworden. Nach einer Saison das Fazit: es ist dicht!!!!
Nun wird nächstes Jahr auch wieder mit Farbe drübergegangen und dann sieht mans auch nicht mehr.

Gruß Ralf

Falki ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2009 23:08
#5 RE: Wasser im Ruderblatt Zitat · Antworten

Hallo Ralf

Mein Ruder war auch voll Wasser, vermutlich wegen einer Grundberührung. Jahre später brach das Ruder ab. Der Bruch geschah vor dem Wind mit relativ hohen achterlichen Wellen. Das Ruder ist durch die Geschwindigkeit wenig nach hinten geklappt (die Leine war zu schwach gespannt) deshalb ergab sich durch das Steuern und Wellen von der Seite einen starken seitlichen Druck.....Dank dem Bruch konnte ich die Innerein studieren und musst feststellen, dass das leicht gebaute Ruder mit einer schweren einlaminierten Stahlstange verstärkt war und somit nicht so leicht war.....
Ich habe mit Holz das Ruder nachgebaut und bin von meinem neuen Ruder voll begeistert! Es ist leichter und viel robuster als das alte und gibt so im Heckbereich einen grösseren Auftrieb. Mein Holzruder schwimmt besser auf, das sehe ich an der Wasserlinie am Heck, wenn das Boot leer ist (etwa eine Handbreite von der Schiffskante bis zum Wasser). Die Arbeit mit Motorhobel, Schleifpapier und Epoxit-Harz ist zwar aufwändig - es hat sich jedoch für mich gelohnt.
Gruss

joli Offline

Aktives Mitglied

Beiträge: 7

08.05.2009 13:52
#6 RE: Wasser im Ruderblatt Zitat · Antworten

Hi Falki.

Interessant, Ruder aus Holz, habe nämlich auch schon darüber nachgedacht. Könntest du ein paar Stichwörter posten, wie du den Aufbau und die Fertigbearbeitung gemacht hast? Was für eine Holzart hast du gewählt?

Danke zum voraus.

Gruss
joli

Falki ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2009 16:44
#7 RE: Wasser im Ruderblatt Zitat · Antworten

Hallo joli

Man nehme zwei Mal Schiffssperrholz klebe sie zusammen damit es eine Platte ergibt, die mindestens der dicksten Stelle des Ruders entspricht. Mit der Stichsäge wird der Umriss des alten Ruders nachgefahren (natürlich anzeichnen und ausschneiden). Mit Augenmass und Gefühl wird mit der Motorhobelmaschine das Ruder grob modeliert (vorne dick und rund hinten spitz zulaufend) - eine tolle, künstlerische Arbeit!!!! Mit einem Rutscher mit grobem Schleifpapier werden die groben Unebenheiten beseitigt. Die ganz feine Oberflächenbehandlung mit 4x Epoxitgrundierung - VCTar2 4x dazwischen schleifen und mind. 3x VC17 habe ich einem Bootsbauer überlassen. Kann man auch selber machbar, wenn man die entsprechenden Büchsen für diese kleine Fläche kaufen will!!! Während dieser Winterarbeit kann man sich gedanklich auf die nächste Saison freuen

Viel Spass
Falki

Ralf Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 48

16.05.2009 21:24
#8 RE: Wasser im Ruderblatt Zitat · Antworten

Hey Falki, das mit dem Holzruder finde ich cool.
Ich glaube ich weiß was ich im nächsten Winter mache. Zwar ist mein Ruder wie beschrieben wieder dicht, aber eben schwer. Das könnte nicht schaden, ein wenig zu reduzieren.

Danke für Deinen ausführlichen Beitrag.

Gruß Ralf

Eckhard Offline



Beiträge: 1

23.07.2010 11:19
#9 RE: Wasser im Ruderblatt Zitat · Antworten

Habe schon mit FSA Kontakt aufgenommen. Die haben auch super schnell geantwortet (echt super Service) und schon ein paar Tipps zur Hand gehabt. Mein Problem ist, dass alles relativ lange dauert. Trocknen, Spachteln, Schleifen, Spachteln, Versiegeln usw. Und ich habe nächste Woche Urlaub und will segeln.


Hallo Ralf,

könntest Du mir die Tipps von FSA zusenden oder hier im Forum veröffentlichen.

Für Deine Bemühungen vielen Dank im Voraus!

Gruß

Eckhard Lipinski

Ralf Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 48

26.07.2010 08:13
#10 RE: Wasser im Ruderblatt Zitat · Antworten

Hallo Eckhard und andere Interessenten,

hier die Antwort seinerzeit von FSA:

Hallo Herr Gleixner,

leider gibt es für die Jantar 21 kein Ersatzruderblatt ab Werft.
Das Ruderblatt weist innen einen Schaumkern auf, der sich mit Wasser vollgesogen hat. Das Blatt muß für mehere Wochen getempert werden um jegliche Restfeuchte zu entfernen. Die vorhandenen Bohrungen verspachteln und mit Topcoat versiegeln. Das Ruderblatt besteht aus 2 Halbschalen und wir vermuten, das die Feuchtigkeit durch diese Naht eingedrungen ist. Auch hier muß die undichte Stelle ausgeschliffen und neu versiegelt werden.

Sollten Sie dies nicht selber machen wollen, können Sie uns das Blatt gerne zusenden. Die Kosten für die Instandsetzung laut Ihrer Schilderung belaufen sich auf ca. 250,- €..

Wir können auch ein neues Ruderblatt laut Muster fertigen. Kosten hierfür ca. 850,- €

Mit freundlichen Grüßen
Martin Schuster


FSA Segelsport GmbH
Meerstraße 117-119
31535 Neustadt

FSA Segelsport GmbH Offline

Erfahrenes Mitglied

Beiträge: 175

11.09.2010 04:46
#11 RE: Wasser im Ruderblatt Zitat · Antworten

Original Ruderblätter sind wieder lieferbar. Kosten 798,-€. Passt auf alle Modelle ab `96 (gelochter, verstärkter Ruderkopf).
Wir haben 2 Blätter aus Polen erhalten und sie passten. Eins bereits verkauft, das zweite brauchten wir für unser Boot.
Haben wieder mehere bestellt und warten auf Lieferung. Wir können bei uns die Blätter auch auf ältere Baujahre umrüsten, wenn
wir das alte Muster vorliegen haben.

FSA Segelsport

 Sprung  
Diskussionsforum von www.Jantar21.de

 

Weitere Informationen über die Jantar 21 findest Du unter www.jantar21.de

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz